Neuigkeiten

Im Rahmen des Unterrichts hat sich der E-Phasen-Kurs Religion mit dem Thema Glück befasst. Die aktuelle Lage hat allen viel abverlangt. In einem Projekt haben einige Schülerinnen und Schüler Videobeiträge dazu erstellt, dass man trotz Corona auch glücklich sein kann:

 
 
 

 

 

Die Klasse 9a hat am Wettbewerb Mathematik ohne Grenzen teilgenommen und dabei einen Anerkennungspreis gewonnen. Heute fand die Siegerehrung am Gymnasium Hamburger Straße statt und zwei Vertreter der Klasse durften ein Preisgeld und eine Urkunde in Empfang nehmen.

In der Hauptrunde treten ganze Klassen oder Kurse der Jahrgänge 9 und E-Phase als Teams an. Dabei gibt es Aufgaben in verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Es gibt etwa, neben reinen mathematischen Aufgaben, praxisorientierte, Konstruktions- und Bastelaufgaben. Eine Aufgabe ist in mehreren Fremdsprachen formuliert und muss auch in einer von diesen gelöst werden. Durch diese Vielfalt kann sich jedes Teammitglied, ganz unabhängig von theoretischer mathematischer Begabung, gewinnbringend einbringen.

Wir gratulieren der 9a zu diesem Erfolg!

 

 

 

Liebe Schüler*innen,

 

hier findet ihr spannende Angebote für online-Kurse, die in den Sommerferien stattfinden: Klick!. Schaut doch mal rein, bestimmt ist der ein oder andere für euch interessante Kurs dabei!

 

Viel Spaß dabei!

 

 

Im vergangenen Jahr hat die 5b an dem Kinderkulturprojekt "Die gefaltete Stadt" der QUARTIER GmbH teilgenommen und im Rahmen einer Kunstwoche mit der Künstlerin Sabine Wewer ist neben einer Stadtlandschaft aus Papier dieser Film entstanden, den wir Ihnen nicht vorenthalten möchten!

 

 

 

 

Das AvH hat eine neue Schulsozialarbeiterin! Frau Puschmann wird dienstags und donnerstags in der Zeit zwischen 9.00 und 14.00 Uhr im A-Gebäude sein und vorübergehend Susanne Diezelmüllers Büro nutzen. Hier finden Sie ihren Steckbrief, erreichbar ist sie unter 0162-7572264.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und wünschen Frau Puschmann einen guten Start hier bei uns an der Schule!

 

 

 

 

Die Landezentrale für politische Bildung hat unter dem #ALLEZUFRIEDEN in diesem Jahr Kinder und Jugendliche dazu aufgefordert, sich anlässlich des Gedenkens an 75 Jahre Kriegsende in Deutschland mit den Thema Frieden zu beschäftigen.

Die Schüler*innen der Klasse 6c haben im Fach GLL Fotostorys entworfen, die das Thema Frieden bzw. Hass, Krieg, Ausgrenzung und Gewalt ganz unterschiedlich thematisieren. Nachdem im Unterricht nach Erzählideen gesucht wurde, mussten passende Fotos geschossen und Dialoge geschrieben werden. Anschließend wurde das Bildmaterial in den Makemedia Studios vom Landesinstitut für Schule von den Schüler*innen mit passenden Computer-Programmen bearbeitet und zum Schluss konnte das Ergebnis ausgedruckt werden.

Herausgekommen sind ganz unterschiedliche Geschichten: Von Ungerechtigkeit im Klassenzimmer über traumatische Erlebnisse im Krieg und auf der Flucht oder aber Konfliktlösung durch Einigung und Integration von Flüchtlingskindern.

Die Fotostorys haben nun den Preis der Evangelischen Kirchen Bremen gewonnen.

 

 

Hier finden Sie die Geschichten (die schlechte Auflösung ist bedingt durch die Homepageressourcen).

 

 

(aktualisiert am 07.01.2022, 19:35 Uhr)

 

Liebe Eltern, liebe Schüler*innen,

die wichtigsten Informationen zum Ablauf der Beschulung finden Sie hier:

- Es gilt die 3G-Regel.

- Schüler:innen nehmen täglich am Schnelltest teil. *NEU ab 10.01.2022

- Es gilt die Maskenpflicht (auch im Klassenraum).

- Bei einem Positivfall in der Klasse gilt:

  • Das infizierte Kind muss in Quarantäne.
  • Die Kohorte wird für 7 Tage täglich getestet und hat Maskenpflicht.
  • Bei vier oder mehr aktiven Fällen folgt ein mindestens 5-tägiger Distanzunterricht für die Kohorte.

 

Kohortenplätze der Mittelstufe:

 
Jg. 5 > Klettergerüst klein und Pyramide, Klettergerüst groß

Jg. 6 > rechte Hälfte des hinteren Fußballfelds; 
vorderes Fußballfeld

Jg. 7 > Bänke am Hintereingang A-Gebäude


Jg. 8 > Bühnenplatz hinter dem Klettergerüst; linke Hälfte des hinteren Fußballfelds


Jg. 9 > Basketballplatz 

 

 

 

Weitere Informationen finden sich im aktuellen Erlass zur Coronaverordnung. 

 

 

Informationen zur Corona in verschiedenen Sprachen (Bild bitte anklicken):

Bildquelle: WFB GmbH

 

Rahmenkonzept Sek. I der Schulbehörde

 

Wir setzen die Vorgaben der Schulbehörde wie folgt um:

 

1. Unterrichtsorganisation:

Zum neuen Schuljahr 2020/21 entnehmen Sie bitte die aktuellen Informationen dem Elternbrief der Schulleitung vom 14.07.2020 und der Übersicht vom 24.08.2020 und den aktuellen Elternbriefen auf itslearning.

 

2. Kontakt zur Schule:

Die Verwaltung und die Schulleitung sind auf den bekannten Kanälen erreichbar und vor Ort. 

 

3. Aufgaben und Distanzunterricht:

Die Eltern und Schüler*innen finden alle wichtigen und aktuellen Informationen hier auf unserer Schulhomepage und auf itslearning. Auf itslearning  finden die Schüler*innen den Wochenplan und die Aufgaben, die sie zu Hause bearbeiten sollen. Die Schüler*innen im Distanzunterricht bearbeiten bitte anhand des Wochensplans ihre Aufgaben auf itslearning. 

Fehlende Zugangsdaten können bei Herrn Meyer ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , 01520-6509597) erfragt werden.

Bei Schwierigkeiten mit der itslearning-App greifen Sie bitte auf die Web-Version von itslearning zurück.

Bücher, Mappen oder Arbeitshefte, die noch in der Schule liegen, können nur mit Einzeltermin und nach vorheriger telefonischer Absprache mit Frau Giesa (0421-361-16679) abgeholt werden.

 

Materialaustausch für die Klassen 5 – Q2 (ausschließlich im Falle einer erneuten Schulschließung)

An festen Wochentagen gibt es im Falle einer Schulschließung für Schüler*innen der Klassen 5-Q2 in festen Zeitfenstern die Möglichkeit, erledigte Aufgaben in beschrifteten (Name, Klasse, Lehrer*in) Mappen oder Umschlägen abzugeben.

In einigen Fällen können durch die Klassenleitungen auch Arbeitspakete übergeben werden. In diesen Fällen werden die Schüler*innen von der Klasseleitung vorher informiert. Es dürfen nur die jeweils für die Klassen und Schüler*innen vorgesehenen Zeitfenster genutzt werden!

Austauschort ist der Vorraum der Turnhalle.

 

4. Notbetreuung (Lockdown):

Die Notbetreuung bei einem Lockdown wird nur noch für Kinder der Jahrgänge 5 und 6 angeboten, dafür wurden die Härtefallregelungen ausgeweitet. Weitere Informationen sowie das Anmeldeformular finden sie hier. Bei einem nicht anderweitig abzudeckenden Bedarf an Kinderbetreuung und der Berechtigung senden Sie es ausgefüllt per E-Mail an Frau Giesa (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Die Notbetreuung ist auf das notwendigste Maß zu begrenzen. Eine Essensversorgung kann nicht sichergestellt werden. Rückfragen stellen Sie gern per E-Mail oder telefonisch an Frau Giesa (0421-361-16679).

 

5. Absagen:

Folgende Veranstaltungen wurden abgesagt:

... 

 

6. Schulfahrten, Exkursionen, etc.:

Die Bildungsbehörde hat eine Verfügung erlassen, dass alle Schulfahrten, Exkursionen, Tagesausflüge und Ähnliches, die bis zu den Weihnachtsferien 2020 stattfinden sollten, abzusagen sind. Die Stornierungskosten werden von der Schulbehörde übernommen. 

 

7. Abitur

Die Abiturprüfungen 2020 haben erfolgreich stattgefunden. Wir gratulieren allen unseren Abiturient*innen, die in dieser Zeit ihren Abschluss gemacht haben.

 

8. ZAP (MSA, ErwBBR):

Die zentralen Abschlussprüfungen 2020 haben erfolgreich stattgefunden. Wir gratulieren allen unseren Absolvent*innen, die in dieser Zeit ihren Abschluss gemacht haben.

 

  

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien trotz dieser ungewohnten Situation alles Gute, bleiben Sie gesund.

 

Die Schulleitung

 

 

 

In diesem Jahr waren wir mit insgesamt zehn Wettbewerbsbeiträgen im Regionalwettbewerb Bremen Mitte vertreten. Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 5, 6, 9 und Q1 haben dort ihre Arbeiten vorgestellt:

Aus Jahrgang 5 haben Maja Kelch, Andreea Daia und Romy Bätjer eine Arbeit vorgestellt, in der sie verschiedene Möglichkeiten, den Kälteschutz von Handschuhen zu verbessern, untersucht und verglichen haben. Merle Freytag, Mila Steidten und Niyati Dakshinamurthy haben eine Idee vorgestellt, wie man Hartplastik besser von Weichplastik trennen kann. Sophie Konrad hat einen eigenen Roboter entwickelt und vorgestellt und damit den dritten Preis im Fachgebiet Technik gewonnen. Der Tsunami-Simulator von Jesko Meyer und Piet Krause wurde mit einem Sonderpreis belohnt.

Unser einziger Beitrag in diesem Jahr aus Jahrgang 6 war besonders erfolgreich: Luna Neddermann und Mia Kreienborg haben in ihrer Arbeit isolierende Hüllen für Flaschen entwickelt. Dieses ist ihnen so gut gelungen, dass sie mit einem zweiten Preis (sowie zwei Sonderpreisen) ausgezeichnet wurden und außerdem von der Jury ermutigt wurden, dieses Projekt weiter zu entwickeln und nächstes Jahr erneut vorzustellen.

Erstmals in diesem Schuljahr konnten Schüler im Rahmen von WPB im Jahrgang 9 an Jugend forscht teilnehmen. Sena Sari und Sumayya Peters haben sich dabei in ihrem Wettbewerbsbeitrag damit beschäftigt, wie Pflanzen mit verschiedenen Arten von Schmutzwasser zurecht kommen. Lily Lampe und Rosan Kaissir haben untersucht, wo man in Huchting und Umgebung verschiedene Arten von Flechten finden kann, die ein Bioindikator für die Luftqualität der Umgebung sind (belohnt mit einem Sonderpreis). Mit der Anwendung des Benfordschen Gesetzes hat sich Simon Bettermann beschäftigt und ist dafür mit dem zweiten Preis im Fachgebiet Mathematik ausgezeichnet worden.

Auch in diesem Jahr gab es Schüler aus der Q1, die ihre P5-Arbeiten beim Jugend forscht Wettbewerb eingebracht haben: Ali Herz, Daniel Tews und Leon Golenja haben dabei ihre solarunterstützte Drohne vorgestellt. Für die vergleichende Untersuchung von verschiedenen Sensoren für Luftdruck und Temperatur haben Asmae Aitchafhi, Marah Al Saadi und Tom Wolf den zweiten Preis im Fachgebiet Technik sowie einen Sonderpreis gewonnen.

 

Einen schön geschriebenen Artikel vom Weser Kurier dazu findet man hier.

 

 

 

Am Freitag, den 06.03., durfte die Klasse 5c als erste Klasse des aktuellen fünften Jahrgangs an einem Mathe-Forschertag an der Universität Bremen teilnehmen. Im ersten Teil durften die Schüler*innen sich an Stationen ausprobieren. Es galt, verschiedene mathematische Spiele zu entdecken, Zaubertricks zu entschlüsseln und das räumliche Denken unter Beweis zu stellen. Im Anschluss lernten die Schüler*innen das spannende Forschungsfeld der Kryptographie – die Lehre von den Geheimschriften – kennen.

Begleitet wurden die Kinder von ihrer Mathematiklehrerin Frau Cramer und dem Klassenlehrer Herrn Just.

Der Forschertag wird im Laufe des Schuljahres auch für die anderen fünften Klassen stattfinden.

 

 

 

„Sollen Windräder näher an Wohnsiedlungen errichtet werden dürfen?“ Mit dieser Streitfrage setzte sich unsere Neuntklässlerin beim Regionalwettbewerb Jugend debattiert am 20.02.2020 in der St.-Johannis-Schule auseinander und entschied in der Finaldebatte den ersten Platz in der Altersgruppe 1 für sich. Herzlichen Glückwunsch!

In der Altersgruppe 2 debattierte unser Oberstufenschüler die brandaktuelle Frage, ob unsere Stadt den „Klimanotstand“ ausrufen solle. Die Vor- und die Nachteile dieses in Bremen seit Januar bereits deklarierten Notstandes galt es abzuwägen und die Jury argumentationsstark zu überzeugen. Dies gelang unserem Debattanten hervorragend in der von ihm zu vertretenden Pro 1-Position und belohnte ihn mit dem zweiten Platz. Auch ihm gratulieren wir herzlich zu seinem tollen Erfolg!