Bremen Global Championship

  • Heiß und fair ging die diesjährige Bremer Global Championship 2015 (BGC) am 3. Juli zu Ende. Dieses Jahr waren 15 Schulklassen beteiligt. In einem breit angelegten Wettbewerb ging es nicht nur um Sport, sondern auch darum, ihr Wissen und Engagement rund um das Thema "nachhaltige Entwicklung" unter Beweis zu stellen. Während das Fußballturnier auf den beiden Plätzen im Sportgarten Bremen stattfand wurde die Weltkonferenz der Vereinten Nationen simuliert, die im September diesen Jahres stattfindet.

  • Die diesjährige Bremen Global Championship, bei dem 12 Schulklassen aus ganz Bremen teilgenommen haben, stand unter dem Motto: /„Flucht – Woher, warum und dann?“. /Auch zwei siebte Klassen unserer Schule nahmen teil: die 7c und die 7d. Beide Klassen beschäftigten sich intensiv mit dem Thema Flucht sowie deren Ursachen und erstellten Produkte zu dem jeweils zu vertretenden Land. Die 7c widmete sich dem Tschad, die 7d Mali.

  • Der Klimawandel ist in aller Munde und einige von uns versuchen bereits mitzuhelfen, diesen zu stoppen. Aktionen wie ,,Fridays for Future” sollten für uns ein Beispiel sein. Jetzt wollen wir an unserer Schule nachziehen und uns aktiv am Klimaschutz beteiligen.

    Wir möchten, dass belegte Brötchen, die am Kiosk gekauft und nicht sofort gegessen werden, in eine selbst mitgebrachte, wiederverwendbare Brotdose gelegt werden und nicht in (Papier-)Tüten. Als Anerkennung für all die, die sich schnell am Projekt beteiligen und eine Brotdose mitgebracht haben, dürfen sich die ersten 30 auf einer Ehrenliste am Kiosk verewigen. Es wäre schön, wenn die Eltern unserer Schüler*innen uns bei diesem Anliegen unterstützen.

    Zu den Brötchen gibt es in der Regel eine Serviette, die jedoch von vielen Schüler*innen sofort in den Mülleimer geworfen wird. Deshalb wünschen wir uns, dass jede*r Schüler*in in Zukunft nur noch etwas mit Serviette am Kiosk kauft, wenn er/sie auch wirklich eine benötigt.

    Noch mehr Kunststoffmüll können wir vermeiden, wenn wir auf Einwegflaschen verzichten und stattdessen wiederbefüllbare Wasserflaschen verwenden. Leitungswasser zum Nachfüllen gibt es überall gratis und es muss nicht über weite Strecken transportiert warden, was unser Klima zusätzlich schont.

    Das ist nur ein Anfang und wird ganz sicher nicht ausreichen, um den Klimawandel zu stoppen, aber es ist ein kleiner Schritt in die richtige Richtung und mit dieser Aktion können wir den anderen Schülern zeigen, wie einfach es doch eigentlich ist, sich am Klimaschutz bzw. an der Müllvermeidung zu beteiligen. Dass es nötig ist, weniger Müll zu produzieren, zeigt auch unser im Forum ausgestellter Müllhaufen, der den gesammelten Müll des Schulhofs eines einzigen Tages zeigt, ohne Berücksichtigung der Mülleimer, deren Inhalt die Menge um ein vielfaches erhöht hätte.

     

     (Klasse 8b, Projekt im Rahmen der Bremer Global Championship)

     

     

     

  •  

     

    Bei der Bremen Global Championship 2019 hat die 8d den Gesamtsieg errungen und damit den größten der drei vergebenen Pokale und einen Klassenausflug ins Klimahaus Bremerhaven gewonnen. Das war ein Riesenjubel bei der Siegerehrung am 27.06.2019 im Sportgarten, als die Schüler*innen und ihre Lehrerin realisierten, dass dieser Sieg mit dem von ihnen vertretenen Land „Südafrika“ ihnen gehörte. Noch kurz zuvor gab es unter den engagierten Fußballern und vor allem hervorragenden Fußballspielerinnen (!!!) ein bisschen Wehmut über das knapp verpasste Fußballfinale, für einen verdienten, spielstark erkämpften 3. Platz in der Fußballwertung sorgte das 8d-Team dennoch.

    Auch in den anderen vielfältigen Wettbewerbsstationen und insbesondere bei den Spielen, wie z.B. dem aus Südafrika stammenden „Shoe Game“, punktete die 8d überall im oberen Bereich. Ihre Fairness-Leistung wurde ebenfalls von der Jury als absolut gelungen bewertet. Gleichermaßen wurde die Klasse für ihre Aktion, einem selbst entwickelten Quizspiel über Nachhaltigkeit und den ökologischen Fußabdruck in Südafrika und Deutschland im Vergleich, und ihr Verhalten beim Schulbesuch sehr gelobt.

    Insgesamt sammelte das 8d-Team auf allen diesen verschiedenen Wettbewerbsebenen zahlreiche Punkte, die ihnen am Ende den Gesamtsieg einbrachten. Das ist eine Spitzenleistung, insbesondere auch vor dem Hintergrund, dass die Klasse am Finaltag fast nur zur Hälfte vertreten war. Herzlichen Glückwunsch!