Alle Artikel und Beiträge aus unser Kategorie "Gesellschaftswissenschaften" finden Sie auf dieser Seite.

Wie jedes Jahr feiern wir am Alexander-von-Humboldt-Gymnasium auch in diesem Jahr den UNESCO-Welttag der Philosophie. Dieser Tag soll daran erinnern,„dass Philosophie als Disziplin zum kritischen und unabhängigen Denken ermutigt und auf ein besseres Verständnis der Welt hinwirken und Toleranz und Frieden fördern kann“. (Resolution 33C/Res. 37)

In diesem Jahr freuen wir uns über eine Kooperation mit dem Gymnasium Vegesack. Die Philosophie-Schüler:innen beider Oberstufen haben kurze Filme zu der Frage „Was ist Philosophie?“ gedreht. Die Filme wurden dann zwischen den Schulen ausgetauscht, im Philosophieunterricht in Jg. 7 und der E-Phase angesehen und m.H. von selbst gestalteten Plakaten ausgewertet, die an beiden Schulen ausgehängt wurden.

Hier finden Sie die Videos: Alexander-von-Humboldt-Gymnasium (Auswahl), Gymnasium Vegesack (Auswahl)

 

 

 

 

 

Am 27.10.2021 machte sich das Geo-Profil auf den Weg, um den Bremer Freimarkt zu besuchen. Hier ist wirklich für Jeden etwas dabei gewesen: Ob eine Tüte leckere Schmalzkuchen, eine Runde Pferderennen oder das Fahren in einem Karussell. Zwei Highlights gab es dann auch: Zunächst machten alle anwesenden Schüler:innen und auch der Lehrer im Break Dancer No. 2 einen Schwindel- und Magentest (ging zum Glück bei allen gut :-)) und dann räumte Illah beim Dosenwerfen alles ab, womit er eine freie Auswahl gewann. 
Ein wirklich schöner Ausflug mit fröhlichen Gesichtern, der die „Normalität“ im Leben wieder etwas zurückgeholt hat.

 

 

Nachdem im letzten Schuljahr der Museumstag coronabedingt ausfallen musste, konnte dieser in diesem Jahr nun wieder stattfinden. Am letzten Donnerstag vor den Herbstferien machten sich alle Klassen und Kurse unserer Schule auf, um unterschiedliche historische Lernorte in Bremen kennenzulernen, auch wenn es, Stichwort Corona, einige organisatorische Hürden zu nehmen galt.

 

 

 

Es kam in diesem Jahr zu einer Premiere am Alexander-von-Humboldt-Gymnasium, denn zum ersten Mal nahmen zwei Schüler unserer Schule am internationalen Geographiewettbewerb „iGeo“ teil, einer der wenigen Wettbewerbe für Oberstufenschüler:innen.
In dem Wettbewerb wird einiges von den Schüler:innen verlangt:
Sie müssen zunächst zwei Kurzklausuren in einer Arbeitszeit von jeweils 40 Minuten in englischer Sprache schreiben und dabei hilft ihnen lediglich ein zweisprachiges englisches Wörterbuch und ein schulüblicher Atlas. Nach den Kurzklausuren wartet ein Multiple Choice Test, ebenfalls auf englisch. Für diesen Test haben die Teilnehmer:innen 10 Minuten Zeit.
Als Schulsieger setzte sich Julian Ristau durch (rechts im Bild). Ebenfalls nahm Illah Knigge (links im Bild) erfolgreich teil. Ob Julian sogar als Landesbester zum Bundesfinale eingeladen wird, steht aktuell noch nicht fest. Wir drücken ihm die Daumen!

 

 

Am letzten Donnerstag fand nicht nur der Elternsprechtag statt, sondern, wie an jedem dritten Donnerstag im November, auch der "Welttag der Philosophie". Mittlerweile schon traditionellerweise organisiert der Fachbereich Philosophie an oder zu diesem Tag ein kleines Projekt, in welchem Mittel- und Oberstufe möglichst gemeinsam an einem philosophischen Thema arbeiten. In diesem Jahr konnten die verschiedenen Klassen und Kurse situationsbedingt leider nicht direkt miteinander in Kontakt treten. Dennoch wurde auch zum diesjährigen Welttag philosophiert!
Der Elternsprechtag wurde zum Anlass genommen, um sowohl unsere Schülerschaft als auch die Eltern und Lehrkräfte zum Nachdenken zu animieren. Dazu haben die Oberstufenkurse sich philosophisch relevante Fragen (schwerpunktmäßig zum Thema "Erkenntnistheorie") überlegt, zu denen die 7. Klassen im Philosophieunterricht Plakate gestaltet haben. Diese wurden dann im A-Gebäude aufgehängt.

Eine kleine Auswahl der Ergebnisse ist hier zu sehen.

Wir hoffen, dass damit den am Schulleben Beteiligten einen mindestens kleinen Anlass zum Nach- und Mitdenken geben konnten!

 

 

 

Im Rahmen des Unterrichts hat sich der E-Phasen-Kurs Religion mit dem Thema Glück befasst. Die aktuelle Lage hat allen viel abverlangt. In einem Projekt haben einige Schülerinnen und Schüler Videobeiträge dazu erstellt, dass man trotz Corona auch glücklich sein kann:

 
 
 

 

 

Beim diesjährigen "Welttag der Philosophie" hat sich der Fachbereich Philosophie unseren Namensgeber vorgenommen. In unserer Zeit, in der die unterschiedlichsten Weltanschauungen ständig aufeinandertreffen und Geltungsansprüche formulieren, sollten exemplarisch Zitate und Aussagen von Alexander von Humboldt zum Thema "Weltanschauungen" bearbeitet werden.

Nach einer kurzen Geschichte als Einleitung bekamen die Schüler*innen, die jahrgangsübergreifend in Gruppen zusammen saßen, die Zitate und Aussagen zum Diskutieren in der Gruppe. Anschließend wurden einige Ergebnisse auf der Bühne präsentiert und abschließend noch über mögliche Grenzen der Toleranz gegenüber Weltanschauungen gesprochen. 

Wir hoffen, dass der Welttag bereichernd für alle Teilnehmer*innen war und freuen uns, dass wir auch in diesem Jahr die Tradition des "Welttages der Philosophie" weiterführen konnten!

 

 

 

Am 20.11.19 war der Tag der Kinderrechte. Aus diesem Anlass hat die 6b an einer Kinderrechte-Rallye quer durchs Schulgebäude teilgenommen. Begleitet wurden die Schülerinnen und Schüler dabei unter anderem von Delal und Sinan aus der Q2. Beide sind ehrenamtliche Mitglieder der UNICEF-Hochschulgruppe, von der die Rallye organisiert wurde. Unterstützt wurden sie von unserer ehemaligen Schülerin und jetzigen Studentin Cristin Cikryt und von Herrn Fohgrub.

 

Es wurde gepuzzelt, Wasser getragen, recherchiert und die eigene Meinung ergründet. Im Feedbackgespräch bestätigte sich: die Rallye war ein voller Erfolg!

 

 

Auch in diesem Jahr fand, wie immer vor den Herbstferien, unser Museumstag statt: Alle Klassen und Kurse unserer Schule besuchten ein Museum in Bremen oder umzu. Dieses Jahr jährte sich der Museumstag zum zehnten Mal. Organisiert vom Fachbereich Geschichte und durchgeführt von allen unterrichtenden Lehrkräften unserer Schule ist der Museumstag schon längst Teil der Schulkultur geworden.

Wir hoffen, dass die Schüler*innen (und natürlich auch die Kolleg*innen) mit vielen neuen Eindrücken nach Hause gekommen sind und auch etwas gelernt haben!

 

 

 

 

Sarah Ryglewski, Bundestagsabgeordnete aus Bremen, besuchte heute den Politik-Profilkurs des Q1-Matheprofils für eine Diskussionsveranstaltung. Moderiert durch Herrn Perrin, stellte sich Frau Ryglewski für eineinhalb Stunden den Fragen der Schüler*innen. Interessiert und durchaus auch kritisch nachfragend begegneten diese der SPD-Politikerin, deren Schwerpunkte Finanzpolitik und Verbraucherschutz sind.

Wir danken Frau Ryglewski für ihren Besuch und hoffen, dass er von den Schüler*innen inhaltlich als gewinnbringend wahrgenommen wurde!

 

 

 ...waren wir, ein Grundkurs Geschichte aus Q2, am Donnerstag, den 20.12.2018.

Nach einer ausführlichen Führung durch die Ausstellung „Experiment Moderne“ im Bremer Focke-Museum arbeiteten wir in Kleingruppen an Wandzeitungen, in denen wir Fortschritte und Krisen der Jahre 1918-1933 erkundeten. Passend zum Thema des Zentralabiturs 2019 war einer der Schwerpunkte unserer Arbeit die Bremer Räterepublik, die vor 100 Jahren ausgerufen wurde.