Besuchen Sie unsere Partner durch einen Klick auf deren Logo

  

Unsere Partnerschulen

Immanuel Shifidi Secondary School
Windhuk, Namibia

Närpes Gymnasium
Närpes, Finnland

   

Unsere Partner aus Wissenschaft und Forschung 

Das Universum® Bremen ist als Science Center ein außerschulischer Lernort, der seit seiner Eröffnung im Jahr 2000 von mehr als 1.000.000 Schülern besucht wurde. Die Ausstellungsbereiche des Universum®, die sich unterschiedlichen naturwissenschaftlichen Themengebieten widmen, sind nach dem pädagogischen Ansatz des Forschenden und Entdeckenden Lernens konzipiert. Dabei steht die Handlungsorientierung der Schüler als Mittel um Wissenserwerb im Vordergrund. Die Eigenaktivität der Schüler motiviert sie, sich komplizierten naturwissenschaftlichen Sachverhalten und Fragestellungen auf spielerische Art und Weise zu nähern und fördert das Interesse an der Thematik.

 

smile möchte mit Informationsveranstaltungen und Workshops die Schülerinnen für die Informatik begeistern, gewinnen und den Anteil von Frauen in der IT-Branche nachhaltig erhöhen. Rund um das gesellschaftliche Topthema „Smarte Umgebungen“ entwickeln die Projektpartner für Mädchen und junge Frauen einen aktuellen und zielgruppengerechten Zugang zu Informatikthemen. 

  

Unsere Partner aus Kunst und Kultur

Weserburg Museum für moderne Kunst - Startseite | FacebookDas Weserburg Museum für moderne Kunst versteht sich als ein lebendiger Ort der Auseinandersetzung mit der Kunst unserer Zeit. Sie ist einzigartig als Sammlermuseum internationaler zeitgenössischer Kunst: auf mehr als 6000 qm sind Kunstwerke - aus den 60er Jahren bis heute - aus privaten Sammlungen ausgestellt. Das Museum selbst besitzt die europaweit größte Sammlung von Künstlerpublikationen.
Die Weserburg wird für möglichst viele Unterrichtsfächer in unseren Schulalltag einbezogen, es fungiert als Forum für Diskussionen, Ausstellungsbesuche und ästhetischer Praxis.

 

Theater Bremen - Home | FacebookEine 9. Klasse unserer Schule stand im Zentrum der Partnerschaft mit dem Theater Bremen unter der Schirmherrschaft der Kulturstiftung des Bundes. Die Company Unusual Symptoms um den Choreographen Samir Akika übernahm die künstlerische Leitung. Die kollektive Arbeitsmethode der Gruppe wurde auch auf die Arbeit mit den Schülern übertragen, Trainings- und Probenbesuche bereiteten die Laborphasen vor. In dieser Zeit konnten die Schüler das Theater rund um die Uhr nutzen, auch dort übernachten. Mögliche Irritationen, denen der Theaterbetrieb dabei ausgesetzt wird, waren beabsichtigt.
Einige der Teilnehmer veröffentlichten regelmäßige Beiträge zum Projekt in einem Blog des Weser-Kuriers, den Sie hier nachlesen können.

Nach fast zwei Jahren Arbeit fand das Finale auf der Bühne am 11. Juli 2014 statt.

Ein ca. 45-minütiges Video dokumentiert das Projekt aus dem Schujahr 2013/14.

 

Was gehört alles zum Radio? Wie baut man eine Sendung zusammen? Was muss bei Interviews beachtet werden? Welche Technik benötigt man zum Radiomachen und wie wird sie bedient? Das alles lernen junge Radiointeressierte in unserem Radio-Mentoren-Workshop. In zwei Tagen können sie das Radiomachen selbst ausprobieren und erhalten darüber hinaus Methoden an die Hand, damit sie ihr Wissen auch an andere Nachwuchs-Radio-Macher/innen weiter geben können. Denn das ist das Ziel der Schulung: Die Teilnehmer/innen sollen dazu befähigt werden, selbst eine Radioredaktion an ihrer Schule oder im Jugendhaus aufzubauen und zu leiten.
edura steht für Education Radio und ermöglicht Kinder- und Jugendgruppen, eigene Hörfunkbeiträge und -sendungen zu produzieren und auf dieser Online-Plattform zu verbreiten. Trägerin des Projekts ist die Bremische Landesmedienanstalt (bre(ma. Anlässlich des Bremer Starts wurde am 1. April die Eröffnungsveranstaltung im Alexander von Humboldt Gymnasium durchgeführt. Nach einer technischen und redaktionellen Einführung haben die Schüler direkt die ersten Beiträge zum Thema „Der Aprilscherz“ erstellt und auf edura-bremen.fm hochgeladen. Alle Radio-Beiträge hören Sie hier: Humboldt-Radio.

 

 

Unsere Partner aus der Wirtschaft

 

Jobs in TNT Express Cyprus LTDDie TNT N.V. mit Hauptsitz in Hoofddorp/Niederlande beschäftigt etwa 161.500 Mitarbeiter in 63 Ländern und ist in insgesamt mehr als 200 Ländern aktiv.
Neben Unterrichtsvorhaben in Geographie und Englisch bei TNT, begleiten Personaler unser Bewerbungstraining und führen Übungs-Bewerbungsgespräche mit unseren Schülern der 9. Klassen durch.

 

Tiemann Gruppe (W. Tiemann GmbH & Co. KG)In 70 Jahren Unternehmensgeschichte hat sich Tiemann mit dem Verkauf und Service von MAN-Fahrzeugen zum wichtigsten Spezialisten für Nutzfahrzeuge in Norddeutschland entwickelt.
Geplant ist, dass Mitarbeiter und Auszubildende von Tiemann & Co. sich einbinden in die Tage der Berufsorientierung in den 9. Klassen.

  

Unser Partner aus dem Sport

  Die Zusammenarbeit des SV Werder mit uns und anderen Bremer Schulen setzt sich zum Ziel, Kinder und Jugendliche von der Wichtigkeit einer ausgewogenen Lebensweise durch Bewegung und richtige Ernährung zu überzeugen.

Hierbei richten sich die vielfältigen Angebote nicht nur an unsere Schüler, sondern in Form von regelmäßigen Fortbildungen auch an unsere Lehrer.

  

Beratungsstellen für Jugendliche in Bremen

  Onlineberatung für Mädchen in Bremen
  Das Bremer JungenBüro ist eine Informations- und Beratungsstelle für Jungen, Jugendliche und junge Männer, die von Gewalt betroffen sind oder waren. Hier wird kostenlos und vertraulich beraten.
 
Beratungsstelle gegen sexuellen Missbrauch an Mädchen e.V.

 

Wissenswertes

2019-11: Alexander-von-Humboldt... spricht mit den Eltern

Am 21. und 22. November 2019 finden wieder unsere Elternsprechtage statt.

Sie, liebe Eltern, haben die Möglichkeit, Termine bei den unterrichtenden Lehrerinnen und Lehrer ihrer Kinder zu verabreden.

Den Raumplan finden Sie hier.  

 

 

 

 

2019_11: Alexander-von-Humboldt... erkundet die Kinderrechte

Am 20.11.19 war der Tag der Kinderrechte. Aus diesem Anlass hat die 6b an einer Kinderrechte-Rallye quer durchs Schulgebäude teilgenommen. Begleitet wurden die Schülerinnen und Schüler dabei unter anderem von Delal und Sinan aus der Q2. Beide sind ehrenamtliche Mitglieder der UNICEF-Hochschulgruppe, von der die Rallye organisiert wurde. Unterstützt wurden sie von unserer ehemaligen Schülerin und jetzigen Studentin Cristin Cikryt und von Herrn Fohgrub.

 

Es wurde gepuzzelt, Wasser getragen, recherchiert und die eigene Meinung ergründet. Im Feedbackgespräch bestätigte sich: die Rallye war ein voller Erfolg!

 

2019-11: Alex liest vor

Am 15. November 2019 fand der bundesweite Vorlesetag statt. Die Schüler und Schülerinnen des 7.Jahrgangs des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums begaben sich frühmorgens zu verschiedenen Kindergärten in Bremen. Darunter befand sich auch der Kindergarten in der Stadtteilfarm. Die beiden Schülerinnen, die wir begleitet haben, stellten den kleinen Kindern ihr Buch detailliert vor und gingen auf die vielen Fragen der Kleinen ein. Mit großer Aufmerksamkeit lauschten diese den beiden Siebtklässlerinnen, die abwechselnd aus dem Buch vorlasen und an einigen Stellen sogar sangen, was das Zuhören für die jungen Kinder noch spannender machte. Als die beiden mit dem Vorlesen fertig waren, jubelten die Kinder lauthals und verlangten nach einer Zugabe.

 
Anastasija und Marianne

WP-Kurs „Schülerzeitung“, Jahrgang 9

 

 

2019-11: Gelungene Premiere der Zukunftsmesse

Am 06.11.2019 fand zum ersten Mal bei uns am AvH eine Zukunftsmesse statt. Die Schüler*innen ab dem 8. Jahrgang besuchten, mit einem Messepass und Lageplan ausgestattet, die verschiedensten Unternehmen und Betriebe, um ihren Zukunftsplänen auf die Sprünge zu helfen. „Wir wollten die Schüler*innen dazu bringen, sich mit ihrer Zukunft zu beschäftigen“, bestätigt eine der beiden Hauptorganisatorinnen, Frau Waksmann. Die Stimmung auf der Messe war gut und an den einzelnen Stationen wurden sehr viele interessante Gespräche geführt.

Aus der Idee, ehemalige Schüler*innen einzuladen, die von der Schule und von den Wegen nach der Schule aus erster Hand berichten sollten, wurde dann eine richtige Zukunftsmesse mit rund 30 Unternehmen. Das waren zum Beispiel das Logistikunternehmen Dachser, die Daimler AG, die AOK, der Pflegedienst Vancances, die BSAG und viele mehr. Außerdem bestand die Möglichkeit zu einem professionellen Coaching und zu aufschlussreichen Gesprächen mit ehemaligen AvH-Schüler*innen. „Mein persönliches Highlight war der Raum mit den Ehemaligen. Ich fand, dass dort immer tolle Gespräche stattgefunden haben“, berichtet Frau Waksmann.

Für diesen interessanten und gelungenen Tag war das Orgateam aus den Lehrerinnen Frau Waksmann, Frau Koberg, Frau Szesny, Frau Kramer, Frau Kendel, Frau Simmons und Frau Sonnenschein zuständig. Für sie bedeutete die Organisation der Messe natürlich einen großen zusätzlichen Arbeitsaufwand mit Anrufen bei Betrieben und ehemaligen Schüler*innen, der sich aber auf jeden Fall gelohnt hat.

Wir Schüler*innen fanden den Tag in den zum Messeort verwandelten 2.und 3. Stock des A-Gebäudes sehr hilfreich und entspannt. Die Mehrheit der Schüler*innen wünscht sich für nächstes Jahr wieder solch eine Zukunftsmesse bei uns.

Auch von Seiten der Aussteller gab es ein positives Feedback und einige Unternehmen haben schon Interesse für das nächste Jahr bekundet. Es spricht also alles dafür, die Messe bei uns zu wiederholen. Allerdings müsse dies erst mit dem Kollegium und der Schulleitung beraten werden, doch Frau Waksmann ist zuversichtlich, dass es auch im kommenden Jahr stattfinden wird.

Für nächstes Jahr seien u.a. eine Verbesserung von Zeitplan und Messepass geplant sowie die Einladung weiterer Unternehmen, um für Abwechslung zu sorgen. Dafür hat Frau Waksmann eine Bitte an uns Schüler*innen: „Falls ihr einen Wunsch oder Idee für einen Betrieb oder ein Unternehmen habt, das wir einladen sollten, dann sind wir auf euch angewiesen, damit wir mit ihnen Kontakt aufnehmen können. Sagt uns also Bescheid!“

 

Finja, Jana, Leonie und Mieke

WP-Kurs „Schülerzeitung“, Jahrgang 9

 

 

2019-11: Die 6d präsentiert ihre Lesekisten

Schon die letzten Wochen waren die SchülerInnen der 6d ganz aufgeregt: sie durften ihre Lesekisten präsentieren! In den Herbstferien wurde ein selbstgewähltes Buch gelesen, danach wurden Lesekisten gebastelt und die Vorträge geübt. Hierbei sollten sie alle einen Ausschnitt aus dem Buch vorlesen, den Inhalt mit Hilfe von Gegenständen und Aufstellern aus der Kiste erklären und ihr Buch bewerten. Insgesamt sind dabei tolle Ergebnisse entstanden, die hier abgebildetes Kisten sind nur ein kleiner Ausschnitt.

Jetzt muss nur noch ermittelt werden, wer am besten gelesen hat, dann kann der Vorlesewettbewerb kommen!

 

 

 

Sekretariat der Mittelstufe

Andrea Meier

Montag, Mittwoch und Freitag 7:30 bis 11:45 Uhr
Dienstag und Donnerstag 11:15 bis 15:45 Uhr

Telefon: 0421 361-16696
Fax: 0421 361-59620
Email: 307@schulverwaltung.bremen.de

Alexander-von-Humboldt-Gymnasium
Delfter Straße 16
28259 Bremen

Sekretariat der Oberstufe

Sandra Rosin

Montag bis Donnerstag 8:00 bis 12:30 Uhr
Freitag 8:00 bis 12:00 Uhr


Telefon: 0421 361-16470
Fax: 0421 361-16709
Email: 307@schulverwaltung.bremen.de

Alexander-von-Humboldt-Gymnasium
Delfter Straße 16
28259 Bremen

Zum Seitenanfang