Alle Artikel und Beiträge aus unser Kategorie "Sprachen, Literatur und Kunst" finden Sie auf dieser Seite.

Schon die letzten Wochen waren die SchülerInnen der 6d ganz aufgeregt: sie durften ihre Lesekisten präsentieren! In den Herbstferien wurde ein selbstgewähltes Buch gelesen, danach wurden Lesekisten gebastelt und die Vorträge geübt. Hierbei sollten sie alle einen Ausschnitt aus dem Buch vorlesen, den Inhalt mit Hilfe von Gegenständen und Aufstellern aus der Kiste erklären und ihr Buch bewerten. Insgesamt sind dabei tolle Ergebnisse entstanden, die hier abgebildetes Kisten sind nur ein kleiner Ausschnitt.

Jetzt muss nur noch ermittelt werden, wer am besten gelesen hat, dann kann der Vorlesewettbewerb kommen!

 

 

 

 

Vom 23.9.-2.10. haben wir mit 23 Schülern und dem Lehrerteam aus Frau Melcher und Frau Baumbach das wunderschöne Frankreich besucht. Ziel unserer siebzehnstündigen Busfahrt war das collège in Saint Jean de Monts, 60km südlich von Nantes an der Atlantikküste in der Vendée. Dort warteten unsere Austauschschüler bereits bei der Ankunft auf uns.

Wir haben eine großartige Woche mit einem Besuch der Stadt Nantes verbracht, fuhren Kanu zwischen den Salzwiesen und lernten, wie man in der Region nachhaltig Salz und Mehl herstellt. Natürlich durften da leckere crêpes au caramel beurre salé, also Crêpes mit Salzbutterkaramell, nicht fehlen.

 

Wir freuen uns riesig auf den Gegenbesuch der Franzosen im März, um ihnen dann unsere schöne Region zu zeigen.

 

 

 

Bevor die Herbstferien gestartet sind, durften die 6. Klassen heute noch einige Musikinstrumente kennenlernen, die man im Alltag eher selten sieht. Herr Stille zeigen den SchülerInnen im sogenannten Klangraum mehrere Instrumente und spielte sie ihnen vor. Dabei konnten ganz neue Klänge wahrgenommen werden. Zum Abschluss durften alle Instrumente noch selber von den SchülerInnen ausprobiert werden und gemeinsam wurden toll Musik gemacht. Was für ein gelungener Start in die Ferien!

 

 

 

Der Deutsch-Forderkurs des 6. Jahrgangs hat mit Seniorinnen und Senioren aus der Begegnungsstätte Helga-Jansen-Haus eine Führung zum Thema "Schule in der Nachkriegzeit" im Schulmuseum gemacht. Die Führung gab den Schülerinnen und Schülern einen Einblick in die Schulzeit der Senioren, die von ihren schulischen Erfahrungen berichtet haben.

 

 

 

Das Projekt "Der Umgang zwischen den Generationen" ging in die zweite Runde. Der Deutsch-Forderkurs des fünften und sechsten Jahrgangs hat ältere Menschen aus dem Helga-Jansen-Haus zu ihrem Schul-, Arbeits- und Familienleben befragt.
Hierfür erstellten die Schülerinnen und Schüler im Unterricht selbstständig einen Leitfaden mit interessanten Fragen, die die Senioren beim ersten Treffen beantworteten. Während der Interviews entstanden interessante Gespräche zwischen den jungen und den älteren Generationen. In der zweiten Runde wurden die Schülerinnen und Schüler von den Senioren zu ihrer Schule, Familie und Freizeit befragt. Es folgen weitere Treffen.

 

 

In diesem Schuljahr werden erstmals vier Aufführungen an einem gemeinsamen Theaterabend der Q1 gezeigt. An diesem Donnerstag, den 6.6., werden ab 18:30 Uhr folgende Inszenierungen präsentiert:

  • Der freie Kurs von Frau Grziwa zeigt ein Stück zum Thema "Identitätsfindung".
  • Mit dem Thema "Anonymität" und deren Begleiterscheinungen setzt sich das Englischprofil von Frau Friedrich auseinander.
  • Unter der Überschrift „Huchting für Anfänger“ wird sich das Deutschprofil von Herrn Rehbein mit Klischees von und über Huchting beschäftigen und einen Leitfaden zum (Über-)Leben im Stadtteil präsentieren.
  • Der zweite freie DS-Kurs von Herrn Rehbein nähert sich dem Themenkomplex „Wandel und Veränderung“.

 

Wir wünschen allen Beteiligten viel Erfolg und dem (hoffentlich zahlreich erscheinenden) Publikum viel Spaß!