Unsere aktuellen Kinocharts

 

Auch in diesem Jahr laufen aufregende Filme in den Kinos. Dies sind einige Beispiele, die uns gerade besonders ansprechen:

Ein Bestseller ist „Fack ju Geothe 2“, der seit dem 13. September in den Kinos läuft. Der zweite Teil der Komödie handelt von Herrn Müller (Elyas M'Barek) und ein paar seiner Schüler, die eine Klassenfahrt nach Bankok machen. Aber anstatt dort etwas zu lernen, erwarten sie Spaß, Action und Abenteuer. Vieles scheint anders als es ist. Dieser Film brachte bisher schon eine Menge Einnahmen in die Kinokassen. 

Ebenfalls sehr gut ist die Fortsetzung des Science-Fiction-Films ''Maze Runner – Die Auserwählten in der Brandwüste'', der seit dem 24. September 2015 ausgestrahlt wird. Nachdem Thomas (Dylan O'Brien) und seine Freunde das mysteriöse Labyrinth verlassen haben, müssen sie sich in der neuen Welt durchkämpfen, denn nichts ist mehr so, wie es einmal war. Dieser Film hat alles, was ein guter Film braucht. Es gibt Action, Drama und witzig ist er auch. Dieser Film ist sehr empfehlenswert.

Seit 20. November 2015 wird der Kinohit ''Die Tribute von Panem - Mocking Jay Teil 2'' ausgestrahlt. Nachdem Katniss (Jennifer Lawrence) ihren guten Freund Peter nach seiner Entführung wieder sieht, fragt sie sich, wie es nun weitergeht und muss die schreckliche Nachricht erfahren, dass sie an den 76. Hungerspielen teilnehmen soll, doch die Tribute stellen sich gegen Präsident Snow. Wird es ihnen gelingen ihn zu besiegen ? 

Diese drei Filme empfehlen wir euch weiter.

Also, ... viel Spaß im Kino!

Wissenswertes

2019-09: Der Sponsorenlauf hat wieder stattgefunden

Alle zwei Jahre findet der Sponsorenlauf unserer Schule statt, bei dem unsere Schüler*innen (aber durchaus auch Lehrkräfte und Eltern) für einen guten Zweck laufen und dabei möglichst viele Runden sammeln, um auch möglichst viele Sponsorengelder zu bekommen. Dieses Jahr war es wieder soweit! Bei zunächst durchwachsenem, zum Laufen aber passendem Wetter drehten die Teilnehmer*innen ihre Runden um den Sodenmattsee, unterstützt durch laute Musik am Start-Ziel-Bereich und angefeuert durch die Lehrer*innen, die die Ergebnisse protokollierten.

Auch wenn die erlaufene Gesamtsumme noch ausgerechnet werden muss, lässt sich jetzt schon feststellen, dass auch dieser Sponsorenlauf wieder ein Erfolg war!

 

 

 

2019-09: Alexander-von-Humboldt... betreibt Schulentwicklung

Heute wurde der Traum vieler Schüler*innen wahr:

Während alle Schüler*innen unserer Schule unterrichtsfrei hatten, stand für das Kollegium ein arbeitsreicher Tag unter der Überschrift "Schulentwicklung" an. Unter der Anleitung eines Moderationsteams von "Brückenschlag e.V." saßen die Lehrer*innen des AvH den ganzen Tag zusammen, berichteten über die bislang geleistete Arbeit der letzten Jahre, blickten voraus auf kommende Schulentwicklung und formulierten Leitlinien für die tägliche Arbeit an unserer Schule.

Wir hoffen, dass alle Schüler*innen ihre freie Zeit sinnvoll nutzen konnten - und dass sie profitieren werden von der Schulentwicklungsarbeit der Lehrer*innen!

 

 

 

2019-08: Streettennis vor dem Weser-Stadion

Schon zum zweiten Mal hatten die 6c, die 6d und die 7a Gelegenheit, die schnell zu lernende, neue Sportart "Streettennis" zu testen. Nach der ersten Runde am Roland-Center fand nun die zweite Runde vor dem Weser-Stadion statt. Den ganzen Vormittag über spielten unsere Schüler*innen, bis die Hitze des Tages irgendwann zu groß wurde. Dafür machten einige unserer Schüler*innen auch noch Bekanntschaft mit den tranierenden Werder-Spielern - es hat sich also gelohnt!

 

 

2019-08: Besuch der "Alexander von Humboldt"

Anlässlich des 250 Geburtstags unseres Namensgebers besuchte die Vorbereitungsklasse des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums das 1906 in Bremen gebaute gleichnamige Segelschiff. Der 83 jährige Kapitän Müller beeindruckte uns mit seinem enormen Wissen über Navigation und mit seiner Vitalität. Wir erfuhren nicht nur Wissenswertes aus dem Leben des Forschers und Humanisten Alexander von Humboldt, sondern auch die Geschichte des Schiffes, welches über 80 Jahre als Frachter fungierte, danach für Jugendreisen und Erlebnispädagogik genutzt wurde und nun, als nicht mehr seetauglich, am Martini Anleger ankert und heutzutage als Hotel und Erfrischungsbar dient.