Vorkurs

  • Am 1. März besuchten 15 Schülerinnen und Schüler aus dem Vorkurs 2 ein ganz besonderes Konzert in der Gocke: Das Finale des europäischen Klavierwettbewerbs für junge Pianisten.

  •  

    Gleichzeitig Debattieren und Deutsch als Zweitsprache lernen: Geht das überhaupt?

    Am Alexander-von-Humboldt-Gymnasium geht es (…und gewiss nicht nur hier)!

    Nach einem erfolgreichen Berliner Pilotversuch „Jugend debattiert in Sprachlerngruppen“ im Schuljahr 2015/2016 nahm das Alexander-von-Humboldt-Gymnasium in der Debattiersaison 2017 am 1. Bremer Vorkurswettbewerb Jugend debattiert teil. Bremen blieb nach Berlin bislang das einzige Bundesland, das dieses besondere Debattierturnier durchgeführt hat.

    Die SchülerInnen unseres Oberstufen-Vorkurses debattierten zunächst miteinander im Klassenraum, acht von ihnen traten dann am 3. Februar 2017 beim Schulfinale in speziellen Vorkursdebattenrunden an. Die von den Jurys ermittelten vier Schulbesten des AvHG-Vorkurses wurden an einem Praxistag zusammen mit den anderen Bremer DaZ-SchulsiegerInnen am LIS auf ihren Landeswettbewerb vorbereitet.

    Am 22. März 2017 war es am LIS soweit: Von den insgesamt 12 VorkurskandidatInnen der teilnehmenden Bremer Schulen sind zwei unserer Schüler nach zwei Vorrunden ins Finale gekommen. Dort belegten sie den 2. und den 4. Platz. Herzlichen Glückwunsch zu dieser grandiosen Debattierleistung!

    Die Veranstaltung wurde von der Senatorischen Behörde durch Frau Raschen und Herrn Kehlenbeck durch Ansprachen begleitet. Beide zeigten sich tief beeindruckt von den Sprachleistungen der Vorkurs-FinalistInnen. Buten und Binnen hielt einige Debatteneindrücke filmisch fest und berichtete am gleichen Tag darüber.

    Diesen ersten Bremer Vorkurs-Jugend-debattiert-Wettbewerb sahen unsere DaZ-Lernenden als einen großen Gewinn für ihre sprachliche Entwicklung, gleichermaßen fühlten sie sich in ihrer Persönlichkeitsstärkung und politischen Meinungsbildung vorangebracht. Insbesondere in diesem Sinne war ihre Teilnahme somit ein voller Erfolg.

     

  • Die Europawoche in der Bürgerschaft bietet ein spannendes und abwechslungsreiches Programm, an dem  die Vorbereitungsklasse (1) in diesem Jahr erfolgreich teilgenommen hat. Kurz vor der Europawahl wurden hier politische Diskussionen auf kommunaler und auf europäischer Ebene geführt.
    Mit sechs unterschiedlichen Abgeordneten der Bürgerschaft haben die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen über verschiedene politische Themen diskutiert und ihre Ergebnisse auf Plakaten festgehalten. Im Anschluss an die intensive Austausch- und Arbeitsphase mit den Bremer Politikerinnen und Politikern wurden die Ergebnisse von den Schülerinnen und Schülern im Plenum vorgestellt.

     

     

     

  • Unser Vorkurs I beendet erfolgreich das Schuljahr und feiert das Ende der Unterichtszeit mit einem Abschlussgrillen am Werdersee. Die Schülerinnnen und Schüler schauen auf ein spannendes Jahr in der Schule zurück und werden nach den Sommerferien in den Vorkurs II gehen, um sich weiterhin auf die E-Phase vorzubereiten.

     

     

  • Anlässlich des 250 Geburtstags unseres Namensgebers besuchte die Vorbereitungsklasse des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums das 1906 in Bremen gebaute gleichnamige Segelschiff. Der 83 jährige Kapitän Müller beeindruckte uns mit seinem enormen Wissen über Navigation und mit seiner Vitalität. Wir erfuhren nicht nur Wissenswertes aus dem Leben des Forschers und Humanisten Alexander von Humboldt, sondern auch die Geschichte des Schiffes, welches über 80 Jahre als Frachter fungierte, danach für Jugendreisen und Erlebnispädagogik genutzt wurde und nun, als nicht mehr seetauglich, am Martini Anleger ankert und heutzutage als Hotel und Erfrischungsbar dient.