Aktuelles

Unsere Kategorie "Aktuelles" beinhaltet alle Beiträge und Artikel aus allen Subkategorien dieses Bereiches.

Impressionen vom Schulfest

 

Der Schulhof wird geschmückt, die Stände werden aufgebaut. Es erscheinen immer mehr Leute auf dem Hof. Am Alexander-von-Humboldt-Gymnasium findet das jährliche Schulfest statt!

Am 1.September soll es sein. Um 15 Uhr erscheint eine Vielfalt von Menschen. Deftiges, Süßes, Warmes und Kaltes wird angeboten. Genauso wie Spaß, Unterhaltung und Informationen, an den Ständen, die die Schüler selbstständig betreiben.

Die Schüler und Schülerinnen unterhalten unter einem Pavillon mit Instrumenten und Gesang. Den von Schülern neu errichteten Schulgarten, in dem demnächst zum ersten Mal geerntet werden wird, kann man betreten und eine Führung erhalten. Höhepunkt ist das Pflanzen neuer Bäume.

Auf dem Basketballplatz werden Kuchen, Kaffee und Tee verkauft. Dort stehen dekorierte Tische und Stühle. An einem Riesenkicker können zwei Mannschaften mit jeweils vier Spielern gegeneinander antreten und daneben befindet sich ein Stand, an dem die Besucher Tennisbälle werfen können um ihre Treffsicherheit zu testen.

Um etwas leckeres Gegrilltes zu bekommen, spaziert man zu Frau Barban, die zugleich unter einem blauen Zelt auch Eis verkauft.

Auf dem Fußballplatz hat man die Möglichkeit Fußball zu spielen und sich ein Henna-Tattoo machen zulassen – vor allem Letzteres lockt so viele an, dass sich eine lange Schlange von Wartenden bildet.

Vor dem Fußballplatz stehen farbenfrohe Tische, auf denen Ergebnisse der Projektwoche des vergangenen Schuljahres präsentiert werden, wie z.B. vom Ökologieprojekt, das mehrere Klassen gemeinsam durchgeführt haben.

Das Schulfest nimmt sein Ende, nach drei gelungenen Stunden verlassen auch die letzten Gäste den Schulhof. Was für die Schüler und Schülerinnen zugleich bedeutet, dass nun wieder Ordnung gemacht werden muss.


Written by: Shalin, Fatih, Anes, Derya (Jahrgang 9, WP „Schülerzeitung”)

 

 

Acht Schüler aus der Q1 erleben ein finnisches Abenteuer

 

Montag, 22. August 2016, 15.34 Uhr - Es ist kalt und rau in der Abflughalle von Ryanair. Gerade noch in der Schule gewesen, sind wir jetzt hier und warten auf den Flug, der uns an unser Ziel bringt. Nach Tampere in Finnland. Wer weiß, was uns dort erwartet? Mit gemischten Gefühlen steigen wir schließlich in den Flieger. Nun heißt es: Tervetuloa Suomi oder auch Välkommen till Finland! Denn in Finnland wird nicht nur Finnisch, sondern auch Schwedisch gesprochen. Es ist 19.15 Uhr, eine Stunde später als in Deutschland. Nach rund zwei Stunden Flug und einer kurzen Busfahrt sind wir nun im Hostel, das sich im dem Teil Finnlands befindet, in dem nur wenige Finnlandschweden leben und in dem die Straßenschilder einsprachig sind. Dort quartieren wir uns für eine Nacht ein, denn wir sind noch nicht an unserem endgültigen Ziel. Und dann heißt es endlich: Schlafen!

Am nächsten Tag wollen wir uns das schöne Tampere mal etwas genauer ansehen. Wir besichtigen das Arbeitermuseum und die 124 Meter hohe Aussichtsplattform. Um 16.30 Uhr fährt unser Zug Richtung Närpes, wo die Gastfamilien uns schon gespannt erwarten. Die Wege trennen sich und jeder geht mit zu seiner Familie, die ihm die nächste Woche zur Seite steht.

Unser erster finnischer Schultag beginnt! Lehrerin Jenny, die wir hier mit Vornamen ansprechen, erklärt uns wichtige Dinge. Vor der ganzen Oberstufe müssen wir uns vorstellen – die ist aber zum Glück nicht gerade groß! Schon in den ersten Stunden fallen Unterschiede auf, z.B. die Lautstärke. Die ist viel geringer als in Deutschland. Außerdem wird mehr mit Technik wie Laptops und Whiteboards gearbeitet. Im Klassenraum sitzen höchstens 20 Schüler, die extra für uns Englisch sprechen. In der Lunchpause um elf Uhr treffen wir uns dann in der kostenlosen Mensa zum Mittagessen. Nach Schulschluss fahren wir, die Austauschgruppe, nach Kristinestad, um gemeinsam Eis zu essen und am Strand zu spielen. Abends kommen wir nach einem langen, aber aufregenden Tag wieder zurück zu unseren Gastfamilien.

Es ist Freitag, schon bald wird es zurück nach Hause gehen. Aber daran wollen wir noch nicht denken. Heute meistern wir gemeinsam die Minigolf-Piste. Zur Belohnung dürfen wir uns danach den Bauch vollschlagen. An diesem Wochenende erleben wir Finnland pur – wir feiern gemeinsam mit den Finnen an einem Sommerhaus den Sommerhausabschluss und die Mutigeren unter uns gehen in die typisch finnische Sauna und springen danach zur Abkühlung in den See. Am Sonntag führt uns ein Ausflug auf die Insel Sälgrund und wir erleben die beeindruckende finnische Natur.

28. August 2016, 8.30 Uhr, letzter Tag: Wir müssen uns nach erlebnisreichen Tagen voneinander verabschieden. Auf geht es also zum Bahnhof und mit dem Zug nach Tampere. Wir dürfen uns noch bis 17.00 Uhr hier aufhalten, bevor wir schließlich zurück zum Flughafen fahren, um auf den Flug zu warten. Und dann, nach fast einer Woche und vielen neuen Erfahrungen, sind wir wieder zu Hause in Bremen. Ab jetzt heißt es wieder: Willkommen in Deutschland!

Von Nele, Judith und Leonie feat hairyhermines

(WP-Kurs „Schülerzeitung“, Jahrgang 9)

Der 24 August. Der Tag der Bundesjugendspiele. Ein Jahr lang haben alle Klassen von 5 bis zur Q1 gewartet um an den Spielen teilzunehmen. Auch die neuen fünften Klassen nehmen daran teil und erreichen außergewöhnliche Leistungen. Um 8:45 versammeln sich die Klassen von 5 bis Q2 auf dem Platz der Kreissportanlage Huchting. Frau Mascher und Herr Lüpke begrüßen alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule und eröffnen die Bundesjugendspiele.

Begrüßung der neuen Fünftklässler

 

Endlich war es soweit, die neuen fünften Klassen konnten bei uns am Alexander-von-Humboldt-Gymnasium begrüßt werden! Am 5. August kamen die neuen Schüler und Schülerinnen samt Familien in die Aula und wurden durch eine bunte Begrüßungsfeier willkommen geheißen. Aus verschiedenen Jahrgangsstufen stellten mehrere SchülerInnen samt LehrerInnen ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine. Zunächst durften nur die Familien die Aula betreten, zur Musik der Instrumental-AG betraten dann die neuen Fünftklässler mit ihren KlassenlehrerInnen den Raum.

Begrüßt wurden sie dann von mehreren Schülern und Schülerinnen der 6. Klasse und zwar in ganz verschiedenen Sprachen. Moderiert wurde die Veranstaltung nicht nur von Frau Giesa, sondern auch von Luca aus der 6c und Donia aus der 6b. Die Aula war gut gefüllt, als unsere Schulleiterin Frau Mascher und unser neuer stellvertretener Schulleiter Herr Lüpke die Neuankömmlinge begrüßten. Auch die ZUP-Leitung und die Jahrgangsleiterin der 5. Klasse sagten einige Worte zur Begrüßung. Johanna aus der 6c und Mary aus der 8c spielten jeweils ein Musikstück auf dem Klavier. Einige SchülerInnen lasen im Anschluss selbstgeschriebene Gedichte zum Schulanfang vor. Der Sieger des 6. Klassen Vorlesewettbewerbs Eric aus der 7c las den Humboldt-Text vor und stellte unseren Namensgeber vor. Auch der weitere Verlauf war abwechslungsreich und musikalisch, Melissa und Paula aus der 6b spielten „Rolling in the Deep“. Dann durften die 6. Klassen zeigen, was sie im ersten Jahr an unserer Schule schon gelernt haben. Sie zeigten ein abwechslungsreiches Akrobatikprogramm, welches sie auf der ersten Klassenfahrt gelernt haben und anschließend fasste die 6a die Botschaftdes Tages noch einmal in einzelnen Willkommensschildern zusammen: „HERZLICH WILLKOMMEN AM A V H!“. 

Zum Abschluss spielten Marina und Jan Philipp aus der Q2 „All of me“ und dann wurden die einzelnen SchülerInnen mit ihren neuen LehrerInnen in ihre neuen Klassen entlassen. Eine wirklich bunte Begrüßungsfeier für den Beginn an dieser Schule! Wir wünschen allen neuen Schülern und Schülerinnen eine schöne und erfolgreiche Schulzeit am Alexander von Humboldt Gymnasium!!!

Bilder von der Verabschiedung der Abiturienten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die diesjährige Bremen Global Championship, bei dem 12 Schulklassen aus ganz Bremen teilgenommen haben, stand unter dem Motto: /„Flucht – Woher, warum und dann?“. /Auch zwei siebte Klassen unserer Schule nahmen teil: die 7c und die 7d. Beide Klassen beschäftigten sich intensiv mit dem Thema Flucht sowie deren Ursachen und erstellten Produkte zu dem jeweils zu vertretenden Land. Die 7c widmete sich dem Tschad, die 7d Mali.

Zehn Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 8 haben am diesjährigen Bundeswettbewerb Fremdsprachen mit den Sprachen Englisch und Latein teilgenommen. Dafür haben sie im Januar eine anspruchsvolle Klausur zum Thema „New England“ bzw. „Julius Caesar“ geschrieben, in der sie ihre Fähigkeiten im Schreiben (bzw. Übersetzen), Lesen, Hören und Landeskunde unter Beweis stellen mussten ...

Am 15. Juni fand im Musikraum ein kleines Sommerkonzert statt, wo zahlreiche Schüler ihr musikalisches Können präsentierten. Das abwechslungsreiche Programm wurde unter anderem von der neu gegründeten Instrumental AG unter der Leitung von Frau Keller sowie von vielen Schülern aus den Jahrgangsstufen 5 bis 12 gestaltet. Zu hören waren unter anderem Beiträge am Klavier, an der Gitarre oder auch am Kontrabass. Das Publikum, das aus Eltern, Verwandten und Freunden bestand, würdigte die tollen Leistungen mit viel Applaus. Als Dankeschön bekamen alle Mitwirkenden schließlich eine Rose überreicht.

Projektwoche 2016 am Alexander von Humboldt Gymnasium

 

Auch in diesem Jahr nahmen die Schülerinnen und Schüler der E-Phase des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums an einer Projektwoche teil. Frau Fröhlich und Frau Mühlenbruch hatten dafür ein gemeinsames Filmprojekt erarbeitet. 

Unter der Leitung von Frau Fröhlich hat der angehende Deutsch-Leistungskurs Kurzfilme zum Thema „Auswege aus der Sucht" erstellt. Diese wurden mit Hilfe von Drehbüchern vorbereitet und anschließend selbstständig von den SchülerInnen gedreht. Daraufhin haben sie diese Filme in den Makemedia Studios geschnitten und fertiggestellt. 

Der angehende Biologie-Leistungskurs arbeitete diese Woche mit Frau Mühlenbruch und Frau Raffalski zum Thema „Fotosynthese" und erstellte dabei eigene YouTube-Videos, in denen ihre Versuche und Ergebnisse dargestellt wurden. Auch diese bearbeiteten sie in den Make Media Studios und stellten ihre eigenen Filme fertig.

In dieser Woche wurden viele spannende Filme erstellt und die SchülerInnen konnten ihren Umgang mit Medien verbessern und haben vielleicht weitere Anregungen für noch kommende Projekte gewonnen. Vielen Dank an dieser Stelle an die MitarbeiterInnen der Makemedia Studios, die den SchülerInnen tatkräftig und mit viel Geduld geholfen haben.

Am 27. Mai machte sich der Leistungskurs Geographie auf das Speditions- und Logistikunternehmen "Reimer Logistics" aufzusuchen. Dort wurden wir herzlich von dem Niederlassungs- und dem Verkaufsleiter empfangen, die für uns eine vielfältige Präsentation und eine Firmenbesichtigung vorbereitet hatten.

Zum Thema „Sucht- und Gewaltprävention“ hat unser gesamter 8. Jahrgang am 11. Mai 2016 in der Schulaula die Aufführung „Hungerstreik“ der Theatergruppe „Wilde Bühne“ erlebt. Im Anschluss sind unsere AchtklässlerInnen mit den Schauspielenden ins Gespräch gekommen und haben ihre kreative Chance genutzt, ihre Ideen zu inhaltlichen Handlungsalternativen im Zusammenspiel mit dem Profi-Team auf der Bühne selbst auszuprobieren ...

Unterkategorien

Unser Standort in Bremen

Sekretariat der Mittelstufe

Andrea Meier

Montag, Mittwoch und Freitag 7:45 bis 11:45 Uhr
Dienstag und Donnerstag 10:45 bis 15:45 Uhr

Telefon: 0421 361-16696
Fax: 0421 361-59620
Email: 307@bildung.bremen.de

Alexander-von-Humboldt-Gymnasium
Delfter Straße 16
28259 Bremen

Sekretariat der Oberstufe

Marion Hiller

Täglich außer Mittwoch 8:00 bis 12:00 Uhr

Telefon: 0421 361-16470
Fax: 0421 361-16709
Email: 307@bildung.bremen.de

Alexander-von-Humboldt-Gymnasium
Delfter Straße 16
28259 Bremen

Zum Seitenanfang