Sport

  • Vom 5. bis 10. Mai waren Alexandra Streeb, Karla Hafke, Leonie Welk, Carolin Langolf und Anni Kienke vom Alexander-von-Humboldt-Gymnasium in Berlin. Sie haben unser Bundesland bei dem Schulwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ vertreten. In der Sportart Geräteturnen bestritten die Mädchen einen gelungenen Wettkampf und erreichten bei starker Konkurrenz den 14. Platz.

  • Am letzten Montag des Schuljahres haben fünf Mädchen aus den Jahrgängen sieben bis neun unsere Schule beim Landesfinale Tennis von Jugend trainiert für Olympia vertreten. Zwar war der Gegner (Die Mädchen vom Hermann-Böse-Gymnasium) deutlich überlegen, aber das hat dem Spaß keinen Abbruch getan.

  • Am Freitag, den 25. September fand der Sponsorenlauf 2015 statt. Dieses Jahr war der Sponsorenlauf ganz besonders, da einige der Flüchtlinge, die ihre Unterkunft in der Sporthalle des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums haben, mitliefen.

  • Wieder mal war das Alexander von Humboldt Gymnasium auf einer "sportlichen" Reise unterwegs. Im Rahmen von "Jugend trainiert für Olympia" fand in der WK I in der Sportart Fußball das Landesfinale Bremen statt. Ausgetragen wurde dies auf den Plätzen des BTS Neustadts. In dem Modus "Jeder gegen Jeden" spielten schlussendlich vier Mannschaften bzw. Schulen um den Titel:

  • Für einige Mädchen unserer Fußball AG waren es aufregende Minuten, denn sie standen zum ersten Mal bei einem Turnier auf dem Platz. Leider konnten wir bei den Spielen um die vorderen Plätze nicht mitmischen, denn in der Vorrunde trafen wir schon auf Mannschaften, die in denen ausschließlich Vereinsspielerinnen zauberten.

  • Es war mal wieder Zeit für das alljährliche Oberstufen-Weihnachtsturnier was traditionell am vorletzten Schultag vor den Weihnachtsferien durchgeführt wird. 2015 konnten sich die Schüler in den Sportarten Badminton, Volleyball und Fußball messen. Auch wenn die einzelnen Mannschaften sicherlich für sich kämpften, zählt am Ende lediglich die Klassen- bzw. Profil-Wertung, d. h.: Wie viel Punkte haben alle Teams aus ihrer Klasse/ihrem Profil insgesamt für ihre Klasse/Profil geholt?

  • Fünf Mädchen unserer Schule aus den Klassen 6-8 fuhren als Landessieger im Gerätturnen nach Berlin zum Bundesfinale von Jugend trainiert für Olympia. Gegen die starken Gegnerinnen von den Leistungssportschulen aus den anderen Bundesländern belegten sie einen soliden 12. Platz. Außerhalb des Wettkampftages ging es auf Entdeckungsreise in der Hauptstadt.

  • Die diesjährige Bremen Global Championship, bei dem 12 Schulklassen aus ganz Bremen teilgenommen haben, stand unter dem Motto: /„Flucht – Woher, warum und dann?“. /Auch zwei siebte Klassen unserer Schule nahmen teil: die 7c und die 7d. Beide Klassen beschäftigten sich intensiv mit dem Thema Flucht sowie deren Ursachen und erstellten Produkte zu dem jeweils zu vertretenden Land. Die 7c widmete sich dem Tschad, die 7d Mali.

  • Der 24 August. Der Tag der Bundesjugendspiele. Ein Jahr lang haben alle Klassen von 5 bis zur Q1 gewartet um an den Spielen teilzunehmen. Auch die neuen fünften Klassen nehmen daran teil und erreichen außergewöhnliche Leistungen. Um 8:45 versammeln sich die Klassen von 5 bis Q2 auf dem Platz der Kreissportanlage Huchting. Frau Mascher und Herr Lüpke begrüßen alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule und eröffnen die Bundesjugendspiele.

  • Am Montag, den 19. Dezember fand das Weihnachtsturnier der Oberstufe in den Sportarten Badminton, Floorball, Streetball und Fußball. Wir waren live beim Fußballturnier dabei! Angekommen in der Halle nehmen die Schüler auf der Tribüne Platz. Schnell wird klar, am Fußballturnier werden nicht viele Mädchen teilnehmen. Letztendlich sind es nur vier. Während die Schüler sich umziehen oder sich warm machen, bereiten die Lehrer das Turnier vor.

  • Endlich ist es wieder soweit - vom 6. bis 10. Februar 2017 findet die Sportwoche des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums statt. Jedes Jahr bereitet diese vielen Schülerinnen und Schülern Freude beim Wettbewerb um einen der heiß begehrten Pokale.

  •  

     

    Heute war es wieder soweit: Das mittlerweile schon traditionelle jährliche Sportturnier der Oberstufe fand statt. Fußball, Basketball, Hockey und Badminton waren die Sportarten, in denen alle Klassen und Profile der E- und Q-Phase in aufeinander trafen.

     

     

     

  •  

    Direkt vor der Fahrten- und Projektwoche fanden die Bundesjugendspiele 2018 statt. Weitsprung, Kurzstrecke, Weitwurf und Langstrecke lauteten die Disziplinen, in denen unsere Schüler*innen der Jahrgänge 5 bis E-Phase sich ausprobierten. Unterstützt wurden die Lehrer*innen durch Schüler*innen der Q1.

    Bei schönstem Wetter hatten alle Beteiligten viel Spaß!

     

    Den wünschen wir allen Teilnehmenden auch in der kommenden Woche!

     

     

     

     

  •  

     

    Am 21.10.2018 nahmen Schülerinnen und Schüler des aktuellen (Q1) und des zukünftigen (E-Phase) Sport-Profils im Rahmen des Oldenburger Marathons 2018 an einem offiziellen 5 km-Lauf teil. Begleitet wurden sie von ihren Lehrkräften Herrn Stamm und Herrn Böttcher, die ebenfalls aktiv teilnahmen.

    Bereits am Vormittag trafen wir uns am Bremer Hauptbahnhof, um dann mit dem Zug nach Oldenburg zu fahren. Während der Fahrt wurden die Energiespeicher noch letztmalig aufgefüllt, damit man bestens vorbereitet in den Lauf starten konnte. In Oldenburg angekommen gingen wir zu Fuß zur Anmeldung und querten hiermit erstmalig die Laufstrecke. Am Schlossplatz holten wir dann unsere Anmeldeunterlagen (z. B. die Startnummer) ab und begaben uns zu den Umkleidebereichen.

    Nachdem wir das Gepäck verstaut hatten, gingen wir in Richtung Start, wo wir uns zunächst aufwärmten. Die Stimmung war bestens. Überall waren Läufer zu sehen, z. B. Lauftreffs, Familien oder Einzelkämpfer. Langsam aber sicher stieg die Aufregung, denn schließlich war es für alle die erste Teilnahme an so einem Lauf-Wettbewerb.

    Um 13.30 Uhr fiel dann der Startschuss und die über 800 Läuferinnen und Läufer setzten sich in Bewegung. Die Laufstrecke führte uns quer durch die Oldenburger Innenstadt entlang des Staugrabens zum Pferdemarkt und von dort in Richtung Haarenufer, über die Hindenburgstraße, Roonstraße, zurück zum Schlosswall. Auf der Strecke gab es immer wieder Versorgungsstände und Musik, aber auch Zuschauer, die die Läufer anfeuerten.

    Im Zielbereich wurden wir dann herzlich von vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern empfangen, die uns Medaillen umhängten und Getränke oder Obst reichten.

    Die Gesichter der Schülerinnen und Schüler verrieten anhand ihres Lächelns, dass ihnen der Lauf sehr gefallen hat und sie trotz der Anstrengung großen Spaß hatten.

    Dass sie mit der nötigen Portion Ehrgeiz unterwegs waren, drückten auch die zum Teil beachtlichen Endzeiten aus. Super!

    Kevin Dufner (Q1) wurde unter allen männlichen Teilnehmern (insgesamt 471) 15., Felix Ellmers (E-Phase) wurde 20. und Nihad Begic (E-Phase) 25.. Zusätzlich sollte hierbei erwähnt werden, dass sie nur unter Vereinsläufern ins Ziel kamen.

    Bei den weiblichen Teilnehmern (insgesamt 340) wurde Jana Mosel (E-Phase) tolle 17..

    Nachdem wir uns im Zielbereich etwas gestärkt hatten, zogen wir uns wieder um und machten uns auf den Rückweg zum Bahnhof in Oldenburg.

    Am späteren Nachmittag endete dann der rundum gelungene Ausflug am Bremer Hauptbahnhof.

     

     

  • Gestern fand das diesjährige Oberstufenturnier statt. Fußball, Floorball und Badminton waren die Sportarten, in denen die Schüler*innen unserer Oberstufe und der Vorkurse miteinander in den Wettstreit gingen.

    Beide Gewinner-Kurse kamen aus der E-Phase: Gesamtsieger wurde das Deutsch-Profil, gefolgt vom Sport-Profil!

     

    Hier die jahrgangsübergreifenden Gewinner:

    1. E Deu 708,3 

    2. E Spo 694,9

    3. Q2 Mat 611,8

    4. Q1 Eng 582,3

    5. E Mat 537,4

     

    Wertung E-Phase + VK:

    1. E Deu 708,3

    2. E Spo 694,9

    3. E Mat 537,4

    4. VK 1 450,8 

    5. VK AO 378,9

    6. E Bio 280,2 

    7. E Eng 261,4

    8. VK 2 180,3

     

    Wertung Q1:

    1. Eng 582,3

    2. Mat 520,3 

    3. Spo 421,9 

    4. Deu 405,7

    5. Bio 183,4

     

    Wertung Q2:

    1. Mat 611,8

    2. Bio 279,2

    3. Deu 198,0

    4. Eng 159,9

     

     

     

  •  

    Am diesjährigen Werder Bremen Schul-Cup nahmen wir mit einer Mädchen- und Jungen-Mannschaft teil. Ausgetragen wurde das Regionalturnier (Vorrunde) auf der Bezirkssportanlage in Hemelingen. Hier traten im „Jeder-gegen-Jeden-Modus“ bei den Mädchen fünf und bei den Jungen vier Mannschaften gegeneinander an. Die ersten beiden Mannschaften des jeweiligen Turniers qualifizieren sich für das Finale der Schulen um den Werder-Cup.

    Die Mädchen trafen mit der OS Ronzelenstraße, dem Humboldt-Gymnasium Bad Pyrmont, der Gesamtschule West (GSW) und der Wilhelm-Olbers Oberschule (WOS) auf spielstarke Gegner und zogen sich trotzdem sehr achtbar aus der Affäre. Das Auftaktspiel gegen die Ronzelenstraße ging zwar gleich mit 0:4 verloren, wobei die meisten Gegentore erst kurz vor Schluss fielen. Im zweiten Spiel gegen das Humboldt-Gymnasium Bad Pyrmont gewannen sie aber mit 2:0 und auch das dritte Spiel gegen die GSW wurde erfolgreich bestritten. So wurde es im letzten Spiel entschieden, ob sie sich für die Finalrunde bei Werder qualifizieren. Hier wartete aber mit dem Gastgeber-Team eine starke Mannschaft auf. Leider verloren sie dieses Spiel trotz guter Leistung mit 1:4, weshalb die Mannschaft am Ende einen beachtlichen 3.Platz in der starken 5er-Gruppe erreichte. Auch wenn es somit nicht für die Finalrunde reichte, trotzdem Glückwunsch!

    Die Jungen spielten zunächst gegen das Humboldt-Gymnasium Bad Pyrmont. Auch wenn es der Mannschaft sicherlich zu Gute kam, dass die Bad Pyrmonter erst kurz vorher nach einer langen Anfahrt ankamen, wurde das Spiel mit 3:1 souverän gewonnen. Das zweite Spiel gegen die GSW wurde auch siegreich bestritten (2:1), wobei das Team hier lange einem 0:1 Rückstand hinterher laufen musste. Erst kurz vor Schluss wurde das Spiel mit zwei Toren gedreht. Somit stand bereits vor dem letzten Spiel die Qualifikation für die Finalrunde fest, weshalb wohl bei allen die nötige Spannung fehlte und das Spiel gegen die WOS mit 1:2 verloren ging.

    Trotzdem wurden die Jungen erster in der 4er-Gruppe und dürfen sich nun über den Einzug ins Finale um den Werder-Cup freuen.

     

     

  • Auch wenn dieses Jahr der 7. Jahrgang aus organisatorischen Gründen nicht dabei war, war das Mittelstufen-Sportturnier wieder ein voller Erfolg!

    Reboundball (Jg. 5), Floorball (Jg. 9), Fußball (Jg. 6) und Badminton (Jg. 8) waren die Sportarten, die von Montag bis Donnerstag in unserer Sporthalle als Wettkampf der Klassen des jeweiligen Jahrgangs durchgeführt wurden.

    Wir danken dem Fachbereich Sport für die Organisation und Durchführung!

     

     

     

  • Die Teilnahme am Wettbewerb Gerätturnen im Rahmen von „Jugend Trainiert für Olympia“ hat mittlerweile schon Tradition am Alexander-von-Humboldt-Gymnasium. Auch in diesem Schuljahr nahmen wir in der Wettkampfklasse IV mit 5 Mädchen teil.

    Bei dem Bremer Landesfinale mussten die Mädchen 3 Gerätebahnen turnen und 3 Sonderprüfungen absolvieren. Gerätebahn A bestand aus einem Hüft-Aufschwung, einem Hüft-Umschwung und einem Felgunterschwung am Reck, einem Handstütz-Überschlag seitwärts rechts und links am Boden sowie einer Sprunggrätsche am Bock. Auf der Gerätebahn B wurde am Schwebebalken, am Boden und am Parallelbarren geturnt. Am Schwebebalken wurde mit einer Drehhockwende auf das Gerät begonnen. Es folgte ein Hocksprung, eine halbe Drehung im Ballenstand, Vorspreizschritte links und rechts, eine Standwaage und der Abgang als Rondat (Radwende). Am Boden musste diesmal ein flüchtiger Handstand mit Abrollen gezeigt werden. Darauf folgte ein Strecksprung mit halber Drehung. Daran schloss sich eine Rückwärtsrolle über den hohen Hockstütz in den Hockstand. Die Übung endete wieder mit einem Strecksprung mit halber Drehung um die Längsachse. Als Abschlussgerät diente nun der Parallelbarren. Hier musste in folgender Reihenfolge geturnt werden: Vorschwung, Rückschwung, Vorschwung mit Grätsche und Schließen der Beine, Rückschwung, Vorschwung, Kehre mit ¼ Drehung einwärts in den Außenquerstand vorlings.

    Gerätebahn C hat ihren Schwerpunkt in der Synchronität. Die gesamte Mannschaft musste zunächst „Schattenrollen“ turnen und dann folgten 8 „Schattenhockwenden“. Jeweils 2 Paare demonstrierten abschließend eine fließende Bewegungsverbindung parallel und synchron mit drei bis fünf Übungsteilen.

    Die Sonderprüfungen waren zusätzlich noch Standweitsprung, Klettern und Staffellauf.

     

    Anhand dieser Informationen bekommt man einen Eindruck, wie vielseitig und umfangreich die Prüfung in dem Wettbewerb war. Erschwerend kam leider in diesem Durchgang hinzu, dass die Mannschaft erst sehr kurzfristig von den Prüfungsinhalten erfuhr und im Prinzip keine Übungszeit mehr blieb. So fuhren wir am 06.02.2019 neugierig und aufgeregt zum Prüfungsort an der Oberschule Roter Sand.

    Es war ein spannender Wettkampf, in dem unsere Mannschaft am Ende einen beachtlichen zweiten Platz erreichte.

    Toll gemacht, Mädels!

    Im nächsten Jahr werden wir einen neuen Versuch starten, um nach Berlin zu fahren.

     

     

     

Sekretariat der Mittelstufe

Andrea Meier

Montag, Mittwoch und Freitag 7:45 bis 11:45 Uhr
Dienstag und Donnerstag 10:45 bis 15:45 Uhr

Telefon: 0421 361-16696
Fax: 0421 361-59620
Email: 307@bildung.bremen.de

Alexander-von-Humboldt-Gymnasium
Delfter Straße 16
28259 Bremen

Sekretariat der Oberstufe

Sandra Rosin

Täglich außer Mittwoch 8:00 bis 12:00 Uhr

Telefon: 0421 361-16470
Fax: 0421 361-16709
Email: 307@bildung.bremen.de

Alexander-von-Humboldt-Gymnasium
Delfter Straße 16
28259 Bremen

Zum Seitenanfang