Wettbewerb

  • 21 Schülerinnen und Schüler aus unseren Jugend-forscht-Gruppen in Klasse 5 und 6 sowie aus der Oberstufe haben auch in diesem Jahr Arbeiten für Jugend forscht eingereicht und sind zum Regionalwettbewerb Bremen Mitte Anfang des Monats eingeladen gewesen.

     

    Besonders erfolgreich waren Nusyba Al Semadi und Zeinab Ali, die mit ihrer Arbeit "Ersatz eines Tones" eine für Gehörlose sehr hilfreiche Idee hatten und auch umgesetzt haben: Sie haben ein Armband entwickelt, welches über Funk Signale von der Türklingel und vom Rauchmelder erhält und durch Vibrationen am Armband meldet.

    Für diese Arbeit wurden sie mit dem ersten Preis des Regionalwettbewerbs im Fachgebiet Physik belohnt und haben sich damit für den Landeswettbewerb qualifiziert.