Die SEG - unsere Schulentwicklungsgruppe

Wir arbeiten permanent an der Weiterentwicklung unserer Schule. Hierzu haben wir die Schulentwicklungsgruppe ins Leben gerufen: Sie besteht aus sechs gewählten Kollegen und der Schulleitung.

Die SEG tritt zweiwöchentlich zusammen, arbeitet kontinuierlich an der Umsetzung unseres Schulprogramms, erarbeitet Vorschläge für die Gesamtkonferenz, koordiniert Aufträge an die Fachbereiche oder Arbeitsgruppen, koordiniert Aufträge aus den Fachbereichen oder Arbeitsgruppen, konzipiert und organisiert Projekte. Sie ist dabei aber nicht allein verantwortlich für die Schulentwicklung, diese ist stets ein Projekt des gesamten Kollegiums. Deshalb koordiniert die SEG verschiedene Arbeitsgemeinschaften, an denen alle Kolleg*innen teilnehmen.

 

Bisher realisierte Projekte

Implementierung Berufsorientierung   Für die Schuljahre ab 2014/15 haben wir die Berufs- bzw. Studienorientierung in die schulinternen Curricula aller Fächer aufgenommen.
     
Überarbeitung Wahlpflichtangebot   Das Wahlpflichtfach-Angebot im 8. und 9. Jahrgang haben wir für eine verbesserte Vorbereitung auf die Oberstufe und ihre Profile neu gestaltet.
     
Implementierung Berufsorientierung   Für eine verbesserte Berufsorientierung haben wir eine verbindliche Struktur in das Lernkompetenzcurriculum / Methodentage und in die Fächer Deutsch und WAT implementiert.
In der Oberstufe nehmen unsere Schüler verbindlich an der "Vocatium" teil und werden intensiv darauf vorbereitet.
     
Schulprogramm   In 2011 haben wir unsere im Schulprogramm von 2007 formulierten Ziele evaluiert und unser Schulprogramm aktualisiert: Es formuliert unsere gemeinsamen Leitbilder und pädagogischen Ziele nach den inzwischen geänderten Rahmenbedingungen, unseren Neuerungen und Erfahrungen.
     
Logistik und Verkehr   Im Fachbereich Geographie: Seit 2009 bieten wir im Wahlpflichtbereich ab Klasse 8 - auch zur Vorbereitung auf die Oberstufe - ein Projekt zum Thema „Logistik und Verkehr“ an. Für das Geo-Profil der Oberstufe ist das Unterrichtsmodul „Logistik und Verkehr" entwickelt und erstmals 2010/11 durchgeführt worden. Die Häfen des Landes Bremen und viele Exkursionen und Kontakte mit Unternehmen der Logistikbranche bilden den Schwerpunkt. Aufgrund der veränderten Rahmenbedingungen und Profile findet dieser Themenkomplex letztmalig im Schuljahr 2012/13 statt.
     
Die Fahrten- und Projektwoche   Ab dem Schuljahr 2010/11 finden alle Klassen- und Studienfahrten in der selben Woche statt. Dies erfordert viel Organisationsaufwand, dadurch vermeiden wir aber sehr viele Vertretungsstunden im Laufe des Schuljahrs. Klassen, die nicht an der Reihe sind und einzelne Schüler, die nicht mitfahren, haben statt dessen eine Projektwoche.
     
Der Museumstag   Alle Klassen eines Jahrgangs besuchen am selben Tag ein ganz bestimmtes Museum. Für jedes Museum ist ein bestimmter Kollege mit dem Fach Geschichte zuständig, die Klassenlehrer begleiten ihre Klasse. Auf diese Weise durchlaufen alle Schüler im Laufe ihrer Schulzeit bei uns einen "Katalog" von Museen, Gedenkstätten und weiteren historisch bedeutsamen Orten.
     
Gegen Cyber-Mobbing   Alle Schüler der Jahrgänge 5 bis 8 nehmen am Projekttag "Gegen Cyber-Mobbing" teil, der sie über diese Form der Gewalt aufklären und sensibilisieren soll. Die Schüler der 9. Klassen übernehmen die Rolle der Berater und Spezialisten. Am Abend führt ein Medienpädagoge des ServiceBureau Jugendinformation eine Informationsveranstaltung für die Eltern in unserer Aula durch.
     
Der BikePoint   Unsere über mehrere Jahre von zwei Fachmännern der WaBeQ geleitete Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt. Ab 7:30 Uhr konnten Fahrräder dort zum Durchchecken und Reparieren abgegeben werden. Da das Angebot nicht viel genutzt wurde, wurde der BikePoint eingestellt.
     
Schulpartnerschaft mit der Shifidi Secondary School   Seit 2007 viele Aktionen, mehrere Besuche und Gegenbesuche, Sponsorenlauf, mehrere gemeinsame Projekte in Darstellendes Spiel, Musik, Kunst und Englisch.
     
Lions Quest   Lions-Quest „Erwachsen werden“ ist ein Jugendförderprogramm für 10 bis 14-jährige Mädchen und Jungen. Es wird bei uns ab Jahrgang 5 vermittelt. Unsere Lehrer werden von speziell ausgebildeten Trainerinnen und Trainern in verschiedenen Seminaren praxisorientiert geschult, begleitet und fortgebildet. Organisiert und betreut wird das Programm vom Hilfswerk der Deutschen Lions e. V. (HDL).
     
Lernkompetenzcurriculum - Methodentage   Vor dem Hintergrund neuer pädagogischer Richtlinien und Lehrpläne haben sich Notwendigkeiten zum selbst gesteuerten und lebenslangen Lernen durch offene Unterrichtsformen herausgebildet. Die Entwicklung solcher Fähigkeiten ist zu einem Schwerpunkt unseres fächerübergreifenden Konzeptes geworden: An Methodentagen werden einzelne Bausteine zur Förderung von Lernkompetenz unterrichtet.
     
Der Schülerarbeitsraum   Der Schülerarbeitsraum steht unseren Schülern mehrmals wöchentlich zur Verfügung. Der Raum ist zusätzlich bis in die Nachmittagsstunden mit einem fachkundigen Studenten besetzt. Dieser kann die Schüler bei ihren Aufgaben in den unterschiedlichen Fächern kompetent unterstützen. Der Schülerarbeitsraum ist mit einer Bibliothek und Computerarbeitsplätzen ausgestattet.
     
Schüler helfen Schülern   Ein Student koordiniert dieses Projekt und vermittelt ausgesuchte Schüler der 9. Klassen und der Oberstufe als Lernhelfer. Die Lernhilfe findet zweimal wöchentlich in Zweiergruppen und in unseren Räumen statt.
     
Fortbildungswochenenden des gesamten Kollegiums   Seit 2006 regelmäßige Fortbildungen des gesamten Kollegiums über ein Wochenende hinweg und außerhalb Bremens. Die jeweiligen Themen hierbei beziehen sich immer auf unsere ganz spezielle Situation und ihre Anforderungen.
     
Schulprogramm   Nachdem wir in 2004 zu einem durchgängigen Gymnasium wurden, haben wir unser Schulprogramm erstellt und Anfang 2007 verabschiedet. Es formuliert unsere gemeinsamen Leitbilder und pädagogischen Ziele.
     

Wissenswertes

Alexander-von-Humboldt... veranstaltet einen Wettbewerb

Alexander von Humboldt (1769-1859) war Naturforscher und Forschungsreisender, Universalgenie und Weltbürger,  Gelehrter und Mäzen. Seine große Südamerikareise von 1799 bis 1804 wurde als die zweite, die wissenschaftliche Entdeckung Südamerikas gefeiert. Viele naturwissenschaftliche Disziplinen beziehen sich auf Humboldts Forschungen und sehen in ihm ihren Begründer. Sein großes Werk, der fünfbändige "Kosmos. Entwurf einer physischen Weltbeschreibung" ist in seinem umfassenden Ansatz bis heute einzigartig geblieben.

Alexander von Humboldt investierte sein Erbe nicht nur in seine eigenen Forschungen, Reisen und Untersuchungen, sondern er förderte selbstlos und großzügig auch andere junge Wissenschaftler und Künstler.

Da sein Denken und Wirken das Vorbild für unser Lehren und Lernen darstellt, ist Alexander von Humboldt der Namensgeber unseres Gymnasiums. Am 14. September 2019 wäre Humboldt 250 Jahre „jung“ geworden.

Dieses Jubiläum wollen wir als Schulgemeinschaft des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums mit einem Schüler*innen- Wettbewerb feiern!

Wettbewerb für einzelne Schüler*innen, Schüler*innengruppen und ganze Klassen:

Setze dich mit Alexander von Humboldts Leben, Wirken oder Reisen auseinander. Was bedeutet sein Werk heute? Wie kann er für deine Generation Vorbild sein? Wo siehst du sein Wirken kritisch? Welche Bedeutung hat(-te) das Reisen damals und heute? Welchen eigenen Aspekt verbindest du mit unserem Jubilar?

Erstelle zu deinen Gedanken & Überlegungen ein eigenes Produkt. Dies kann ein Kunstwerk, Text, Lied, Plakat, Video usw. sein! Sende dies bis zum 30.08.2019 an die Schulleitung des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums! Eine Jury der Schulgemeinschaft wird die besten Einsendungen mit attraktiven Preisen prämieren.

Hier gibt es nochmal die ausführliche Ausschreibung als pdf.

Wir wünschen allen Teilnehmenden viel Erfolg!

 

2019-2: Die Mittelstufe in Bewegung

Sportschuhe quietschen auf dem Boden und Bälle fliegen durch die Halle. Jede*r strengt sich an und Punkte werden gesammelt. Die Schüler*innen in den Mannschaften agieren gemeinschaftlich und ehrgeizig, um das gegnerische Team zu schlagen. Vom 11.02. bis zum 15.02.2019 entpuppten sich beim Sportturnier der Mittelstufe wieder wahre Sportskanonen. Von der 5ten bis zur 9ten Jahrgangsstufe verbrachten fast alle Klassen jeweils einen Tag in der Sporthalle, um ihre Parallelklassen in einer zuvor trainierten Sportart zu besiegen.

Im 5ten Jahrgang drehte sich das Turnier um Reboundball, einer Basketball ähnlichen Sportart. Aufgabe ist es, einen Ball so gegen das Basketballbrett zu werfen, dass ein*e Mitspieler*in der eigenen Mannschaft den Ball anschließend fangen kann. Wer im Ballbesitz ist, darf nur zwei Schritte laufen, bevor der Ball wieder abgespielt werden muss. Dieses Turnier fand am Montag der Sportwoche statt und gewonnen hat die Klasse 5b.

Im 6ten Jahrgang wurde Fußball gespielt. Die meisten Tore erzielte die Klasse 6a und wurde somit Jahrgangssieger.

Die Schüler*innen der 7. Klassen, die eigentlich ein Schwimmturnier gehabt hätten, konnten dieses Jahr leider nicht teilnehmen. Deshalb wird es höchstwahrscheinlich in der Zukunft ersatzweise ein Basketballturnier im 7. Jahrgang geben.

Die Klassen des 8ten Jahrgangs spielten Badminton und die Klasse 8c gewann den Wettbewerb.

Der 9te Jahrgang spielte Floorball bzw. Hockey und die Klasse 9a erreichte mit Abstand den ersten Platz.

Die Gewinnerteams bekamen einen Pokal und Urkunden, die sich nun in den jeweiligen Klassenräumen befinden, weil die Schüler*innen sehr stolz darauf sind. Insgesamt ging es aber natürlich nicht nur darum zu gewinnen, sondern vielmehr um die Teilnahme und den Einsatz für das Team.

 

Wir bedanken uns bei allen Lehrkräften, die vor Ort waren und für Ordnung sorgten. Die Sportwoche bekam ausnahmslos gutes Feedback, weshalb wir uns auf das nächste Mal freuen können.

 

 Alina und Sina

9.Jahrgang, WP-Kurs „Schülerzeitung“

 

2019-2: Alexander-von-Humboldt... führt das Mittelstufen-Sportturnier durch

Auch wenn dieses Jahr der 7. Jahrgang aus organisatorischen Gründen nicht dabei war, war das Mittelstufen-Sportturnier wieder ein voller Erfolg!

Reboundball (Jg. 5), Floorball (Jg. 9), Fußball (Jg. 6) und Badminton (Jg. 8) waren die Sportarten, die von Montag bis Donnerstag in unserer Sporthalle als Wettkampf der Klassen des jeweiligen Jahrgangs durchgeführt wurden.

Wir danken dem Fachbereich Sport für die Organisation und Durchführung!

 

 

 

2019-2: Alexander-von-Humboldt... und der Valentinstag

Überall in der Schule erinnern Plakate: Heute, zum Valentinstag, werden Rosen und Kärtchen mit Grüßen überall in der Schule verteilt! Schüler*innen der Q1 haben dafür gebastelt und die Karten und Rosen in den Pausen verkauft.

Wir wünschen einen schönen Valentinstag!

 

 

2019-2: Jedes Jahr aufs Neue!

Seit Monaten haben sich die Schüler*innen auf diesen einen Tag vorbereitet. Jedes Jahr debattieren die Neuntklässler*innen des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums, um die Besten zu ermitteln und um regional Anerkennung zu gewinnen. Auch in diesem Jahr waren die Vorkursschüler*innen der Oberstufe Teil dieser Veranstaltung.

Am 06.02.2019 fand der bekannte Wettbewerb „Jugend debattiert“ statt. Sowohl alle Schüler*innen des 9. Jahrgangs und Schüler*innen des Vorkurses als auch alle Lehrer*innen der beteiligten Klassen waren anwesend. Zudem waren einzelne Q1- und E-Phasen-Schüler*innen und Lehrer*innen als Jury und speziell ausgebildete Neuntklässler*innen als Zeitnehmende tätig.

Nach regulärem Unterricht trafen sich die Debattanten gegen 12.00 Uhr, um sich auf den bevorstehenden Wettbewerb vorzubereiten. Zur Stärkung stand ein großes Buffet für sie ebenso wie für die Jury und die Zeitwächter zur Verfügung.

Schließlich fing der Wettbewerb mit einer freundlichen Begrüßung der Moderatoren Ala und Marlene aus der 9c an. Die Jury und die Zeitwächter positionierten sich in den verschiedenen Räumen und die Vorrunde begann. Die Debattanten lieferten tolle Leistungen, welche die Jury im Anschluss beriet und bewertete.

Die Spannung im Publikum stieg an und es wurde unruhig im Forum. Die Jury begab sich wieder an ihren Platz und die Moderatoren nannten die vier Finalisten des 9. Jahrgangs und des Vorkurses. Die anschließende Finalrunde wurde ein Kopf-an-Kopf-Rennen. In diesem Jahr können wir Eric aus der 9c mit dem ersten Platz und Emil aus der 9b mit dem zweiten Platz gratulieren. Außerdem gratulieren wir Albesa aus dem Vorkurs der Oberstufe, die kurzfristig für einen anderen Schüler eingesprungen ist, zu ihrem Sieg in dem Wettbewerb.

Zum Schluss überreichten Frau Mascher, unsere Schulleiterin, und Frau Woida, die diesen Wettbewerb auf die Beine gestellt hat, allen Debattierenden, Zeitwächtern, Moderatoren und Juroren eine Urkunde und eine Schachtel Schokolade als Dank für ihre Unterstützung und Teilnahme.

 

Honia, Morsal, Christina, Canel

WP-Kurs „Schülerzeitung“, Jahrgang 9

 

 

Sekretariat der Mittelstufe

Andrea Meier

Montag, Mittwoch und Freitag 7:45 bis 11:45 Uhr
Dienstag und Donnerstag 10:45 bis 15:45 Uhr

Telefon: 0421 361-16696
Fax: 0421 361-59620
Email: 307@bildung.bremen.de

Alexander-von-Humboldt-Gymnasium
Delfter Straße 16
28259 Bremen

Sekretariat der Oberstufe

Sandra Rosin

Täglich außer Mittwoch 8:00 bis 12:00 Uhr

Telefon: 0421 361-16470
Fax: 0421 361-16709
Email: 307@bildung.bremen.de

Alexander-von-Humboldt-Gymnasium
Delfter Straße 16
28259 Bremen

Zum Seitenanfang