LK Geschichte besucht Gedenkstätte Sachsenhausen

 

Auf eigenen Wunsch der Schülerinnen und Schüler des LK Geschichte fuhr der Q2-Kurs Anfang Oktober für drei Tage in das ehemalige Konzentrationslager Sachsenhausen. Dieses war eines der ersten Konzentrationslager des NS-Regimes und wurde u.a. als Ausbildungsort für zukünftige KZ-Kommandanten und SS-Männer benutzt. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde es von der Sowjetarmee als sogenanntes „Speziallager“ vor allem für NS-Täter, aber auch für politische Gefangene verwendet.

 

Vor Ort setzten sich die Schülerinnen und Schüler intensiv mit der NS-Vergangenheit, aber auch mit der grundsätzlichen Frage nach dem Umgang mit Geschichte auseinander. Dabei wurde in zwei Projekten mit Zeichnungen von Häftlingen und erst vor kurzem gefundenen Gegenständen aus der KZ-Zeit sowie mit Häftlingsbiographien gearbeitet.

 

Mit Hilfe von ergänzendem Quellenmaterial erforschten die Schülerinnen und Schüler so die Vergangenheit des Ortes und die Schicksale der Opfer des NS-Terrors.

 

Übernachtet wurde in der Jugendherberge Sachsenhausen, die in der ehemaligen Dienstvilla des Inspekteurs des KZ untergebracht ist.

 

 

Sekretariat der Mittelstufe

Andrea Meier

Montag, Mittwoch und Freitag 7:30 bis 11:45 Uhr
Dienstag und Donnerstag 11:15 bis 15:45 Uhr

Telefon: 0421 361-16696
Fax: 0421 361-59620
Email: 307@schulverwaltung.bremen.de

Alexander-von-Humboldt-Gymnasium
Delfter Straße 16
28259 Bremen

Sekretariat der Oberstufe

Sandra Rosin

Montag bis Donnerstag 8:00 bis 12:30 Uhr
Freitag 8:00 bis 12:00 Uhr


Telefon: 0421 361-16470
Fax: 0421 361-16709
Email: 307@schulverwaltung.bremen.de

Alexander-von-Humboldt-Gymnasium
Delfter Straße 16
28259 Bremen

Zum Seitenanfang