Aktuelles

Unsere Kategorie "Aktuelles" beinhaltet alle Beiträge und Artikel aus allen Subkategorien dieses Bereiches.

Am letzten Montag des Schuljahres haben fünf Mädchen aus den Jahrgängen sieben bis neun unsere Schule beim Landesfinale Tennis von Jugend trainiert für Olympia vertreten. Zwar war der Gegner (Die Mädchen vom Hermann-Böse-Gymnasium) deutlich überlegen, aber das hat dem Spaß keinen Abbruch getan.

Hand aufs Herz - Ein Wettbewerb für unsere Schulsanitäter

 

Wie schon im Vorjahr nahmen auch in diesem Jahr unsere Schulsanitäter mit zwei Teams an dem Wettbewerb Hand aufs Herz in der Halle 7 der Bremer ÖVB-Arena teil. Rund 1000 Teilnehmer aus Bremen, Bremerhaven und Niedersachsen traten gegeneinander an. 

Es galt, als Sanitätsteam fünf unterschiedliche Situationen zu meistern, in denen jeweils von einem Mimen z.B. ein gebrochener Arm, Bewusstlosigkeit oder ein Nagel durch die Hand simuliert wurde.

 

 

In einer weiteren Runde wurden an unterschiedlichen Stationen individuelle Punkte gesammelt, durch die man an der Verlosung attraktiver Preise teilnehmen konnte.

Und auch "Prominenz" war anwesend: Auf der Bühne gab unsere neue Bildungssenatorin, Frau Dr. Claudia Bogedan, dem Bremen 4-Moderator Malte Janssen ein kurzes Interview. Ebenso beantwortete die querschnittsgelähmte Schwimmerin und mehrfache Medaillen-Gewinnerin der Paralympics Kirsten Bruhn allen Jugendlichen sehr offen auch ganz persönliche Fragen.

Abgerundet wurde die Veranstaltung durch ein Rahmenprogramm, bestehend aus Live-Musik, Bullen-Reiten, Rettungshundestaffel und einigem mehr. Besonders DJane Sandra heizte die Stimmung in der Halle ordentlich an. Insgesamt ein abwechslungsreicher Vormittag!

Letzte Woche hatten wir im Rahmen des Geographieunterrichts Gäste von 3/4plus in unseren 8. Klassen. Bei dem Projekt „Experimente zum Klimawandel“ haben die Schüler und Schülerinnen der 8. Klassen mehr über die Erderwärmung und den Treibhauseffekt erfahren. Zusammen mit Mitarbeitern von 3/4plus wurde anfangs ein Quiz zum Klimawandel gespielt.

Die Sieger des Geographie-Wettbewerbs stehen fest

 

Das Alexander von Humboldt Gymnasium zählt ungefähr 900 Schüler mit den verschiedensten Nationalitäten. Dieser Tatsache wollten wir in dem Projekt 'Eine Welt – eine Schule' Ausdruck verleihen, in dem wir im Eingangsbereich des A-Gebäudes eine große Weltkarte gemalt haben. Mit dem gesamten Wandbild möchten wir die nationale Vielfältigkeit unserer Schule präsentieren und damit verdeutlichen, dass die Welt in ihrer Größe auch im Bereich der Bildung näher zusammenrückt.

Fahrtenwoche - Das Deutsch-Profil in München und Umgebung

 

In der Fahrtenwoche war das Deutsch-Profil mit Frau Wanzek und Frau Friedrich für fünf Tage in München und Umgebung.

 

 

Neben den Wetterextremen heißer Sommer und nasskalter Winter hatte die Kursfahrt natürlich noch mehr zu bieten: Stadtrundgang, Besuch des Deutschen Museums und der Bavaria Filmstudios, Tour zur leider im Nebel verschwundenen Zuspitze sowie individuelle Ausflüge in den Olympiapark, zum Schloss Nymphenburg und die Münchener Einkaufsstraßen. Natürlich wurden auch die Abende in der bayerischen Hauptstadt vielfältig genutzt mit Schwimmen im Eisbach, einem kühlen Getränk im Biergarten oder zum Abschluss in der "Nachtgalerie". Einen kleinen Eindruck davon, bekommt ihr hier (Link zu den Fotos).

Heiß und fair ging die diesjährige Bremer Global Championship 2015 (BGC) am 3. Juli zu Ende. Dieses Jahr waren 15 Schulklassen beteiligt. In einem breit angelegten Wettbewerb ging es nicht nur um Sport, sondern auch darum, ihr Wissen und Engagement rund um das Thema "nachhaltige Entwicklung" unter Beweis zu stellen. Während das Fußballturnier auf den beiden Plätzen im Sportgarten Bremen stattfand wurde die Weltkonferenz der Vereinten Nationen simuliert, die im September diesen Jahres stattfindet.

Zur Eröffnung der Projektwoche war am Montag, dem 6. Juli 2015, die „Bühne Cipolla“ zu Gast am Alexander-von-Humboldt-Gymnasium. In der Aula führte sie knapp 200 Schülern Bremer Geschichten und Bremens Geschichte vor Augen. Mit dem Stück „Weserwärts“ gelang dies auf höchst amüsante und gar nicht trockene Weise. Trotz der Tatsache, dass lediglich zwei Personen auf der Bühne standen, war diese stets hervorragend gefüllt ...

Trialog der Kulturen: Der Vorkurs 2 besucht Senioren in dem benachbarten Seniorenheim

 

Die Schüler des Vorkurses hatten Fragen zu den Themen  Hoffnung, Liebe, Frieden, Tod und Trauer vorbereitet. Nach einer kleinen Vorstellungsrunde ging es in drei Tischgruppen los:

Fragen zum Alltag  machten den Anfang, dann aber auch Fragen wie „Was macht Sie glücklich? Glauben Sie an ein Leben nach dem Tod? Welche Tipps für die Liebe würden Sie uns geben?“

Abschließend wurde zusammen musiziert. Nachdem verschiedene Schüler zwei  Klavier­stücke vorgetragen hatten,  sang die Kursgruppe „We are the world“ und die Senioren das Lied „Die Gedanken sind frei“.

 

 

Den Heimbewohnern hat der Besuch sehr gut gefallen, am Schluss baten alle darum, dass wir so ein Treffen unbedingt wiederholen müssten.

Auch die Schüler waren beeindruckt, vor allem durch mehrere Gespräche, die sich um das Thema Flucht drehten: Nach dem zweiten Weltkrieg sind einige der Senioren aus Schlesien in den Westen geflohen und im Vorkurs gibt es ja auch zahlreiche Schüler, die vor Krieg und Gewalt geflohen sind.

Der Vorkurs feiert im Rathaus

 

Am 30. Juni 2015 bekamen alle 18 Schüler unseres Vorkurs 2 in der Oberen Rathaushalle ein Diplom, das bescheinigt, dass sie die im Frühjahr 2015 geschriebene Sprachprüfung auf dem Niveau B 1 geschafft haben (Deutsches Sprachdiplom).  Zwei Schüler aus dem Vorkurs haben die Feier moderiert, eine afghanische Schülerin aus der Q 1 hat einen  selbst geschriebenen Text über die Frauenrolle in ihrem Land vorgetragen und ein weiterer Schüler hat die Feier mit einem Klavierstück abgerundet.

 

 

Der Privatsender Sat1 hat im Regionalprogramm einen etwa drei-minütigen Beitrag gesendet:

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Schüler!

Besuch bei Airbus

 

Nachdem unsere ehemalige Schülerin, Lena Thaens, uns im ersten Halbjahr dieses Schuljahrs besucht, und dem Q1 Informatik LK von ihrem dualen Studium bei Airbus berichtet hat, hatten wir heute die Gelegenheit sie bei Airbus in Bremen zu besuchen.

Zunächst hat uns Lena zusammen mit zwei weiteren dualen Studenten in einer Präsentation von Airbus und den Ausbildungsmöglichkeiten bei Airbus in Bremen berichtet.

Anschließend bekamen wir bei einer Werksführung von einem ehemaligen Airbus-Mitarbeiter verschieden Teile der Produktion gezeigt. Zuerst allerdings erzählte er uns von der Geschichte des Flugzeugbaus in Bremen, die eng mit dem Namen Focke verbunden ist. Er selbst arbeitet seit einigen Jahren zusammen mit anderen ehemaligen im Projekt Condor an der Restaurierung eines alten Passagierflugzeugs vom Typ Focke-Wulf FW 200.

Das Airbus als internationaler Konzern Flugzeuge nicht an einem Standort baut, sondern die Produktion an vielen spezialisierten Standorten verteilt erfolgt, wurde uns bei der Führung deutlich. Bremen ist unter anderem auf die Produktion der Landeklappen spezialisiert. Alle Landeklappen aller Airbus-Modelle werden in Bremen produziert und an die Flügel montiert.

 

 

Unterkategorien

Sekretariat der Mittelstufe

Andrea Meier

Montag, Mittwoch und Freitag 7:45 bis 11:45 Uhr
Dienstag und Donnerstag 10:45 bis 15:45 Uhr

Telefon: 0421 361-16696
Fax: 0421 361-59620
Email: 307@bildung.bremen.de

Alexander-von-Humboldt-Gymnasium
Delfter Straße 16
28259 Bremen

Sekretariat der Oberstufe

Sandra Rosin

Täglich außer Mittwoch 8:00 bis 12:00 Uhr

Telefon: 0421 361-16470
Fax: 0421 361-16709
Email: 307@bildung.bremen.de

Alexander-von-Humboldt-Gymnasium
Delfter Straße 16
28259 Bremen

Zum Seitenanfang