Alle Artikel und Beiträge aus unser Kategorie "Gesellschaftswissenschaften" finden Sie auf dieser Seite.

Die Philosophie-Fraktion unserer Schule folgt zum 6. Mal dem weltweiten Aufruf der UNESCO und veranstaltet, wie viele andere Schulen in Deutschland auch, ein kleines Projekt, das vom Schulverein unserer Schule gesponsert wird. Wir sind schon aufgeregt, was jetzt passieren wird. Da kommt Herr Rehbein mit seinen Kursen, den siebten Klassen und den Oberstufenkursen. Knapp 250 Schüler und Schülerinnen haben zum heutigen Thema „Miteinander leben“ etwas vorbereitet und strömen jetzt auf den Schulhof.

Am Mittwoch, den 16. November ging der Leistungskurs Geographie zusammen mit dem Grundkurs Geographie auf Exkursion nach Bremerhaven. Dort besuchten wir zunächst das Alfred-Wegener-Institut. Zentraler Schwerpunkt des Alfred-Wegener-Instituts in Bremerhaven ist die Polar- und Meeresforschung. Wissenschaftler verschiedenster Disziplinen arbeiten am AWI in Bremerhaven gemeinsam und übergreifend an der Erforschung von Klima-, Bio- und Geosystemen, um das Gesamtsystem Erde besser zu verstehen.

Der Fachbereich Geschichte beantragte vor vielen Jahren auf einer Gesamtkonferenz jährlich einen Museumstag zu machen, um allen Schülerinnen und Schülern unserer Schule Geschichte näher zu bringen und die Museen unserer Region zu zeigen. Alle Lehrerinnen und Lehrer der Schule stimmten damals dafür und somit wird der Museumstag bereits seit über zehn Jahren erfolgreich durchgeführt.

Die diesjährige Bremen Global Championship, bei dem 12 Schulklassen aus ganz Bremen teilgenommen haben, stand unter dem Motto: /„Flucht – Woher, warum und dann?“. /Auch zwei siebte Klassen unserer Schule nahmen teil: die 7c und die 7d. Beide Klassen beschäftigten sich intensiv mit dem Thema Flucht sowie deren Ursachen und erstellten Produkte zu dem jeweils zu vertretenden Land. Die 7c widmete sich dem Tschad, die 7d Mali.

Am 27. Mai machte sich der Leistungskurs Geographie auf das Speditions- und Logistikunternehmen "Reimer Logistics" aufzusuchen. Dort wurden wir herzlich von dem Niederlassungs- und dem Verkaufsleiter empfangen, die für uns eine vielfältige Präsentation und eine Firmenbesichtigung vorbereitet hatten.

Zum Thema „Sucht- und Gewaltprävention“ hat unser gesamter 8. Jahrgang am 11. Mai 2016 in der Schulaula die Aufführung „Hungerstreik“ der Theatergruppe „Wilde Bühne“ erlebt. Im Anschluss sind unsere AchtklässlerInnen mit den Schauspielenden ins Gespräch gekommen und haben ihre kreative Chance genutzt, ihre Ideen zu inhaltlichen Handlungsalternativen im Zusammenspiel mit dem Profi-Team auf der Bühne selbst auszuprobieren ...

Letzte Woche hatten wir im Rahmen des Geographieunterrichts Gäste von 3/4plus in unseren 8. Klassen. Bei dem Projekt „Experimente zum Klimawandel“ haben die Schüler und Schülerinnen der 8. Klassen mehr über die Erderwärmung und den Treibhauseffekt erfahren. Zusammen mit Mitarbeitern von 3/4plus wurde anfangs ein Quiz zum Klimawandel gespielt.

Die Sieger des Geographie-Wettbewerbs stehen fest

 

Das Alexander von Humboldt Gymnasium zählt ungefähr 900 Schüler mit den verschiedensten Nationalitäten. Dieser Tatsache wollten wir in dem Projekt 'Eine Welt – eine Schule' Ausdruck verleihen, in dem wir im Eingangsbereich des A-Gebäudes eine große Weltkarte gemalt haben. Mit dem gesamten Wandbild möchten wir die nationale Vielfältigkeit unserer Schule präsentieren und damit verdeutlichen, dass die Welt in ihrer Größe auch im Bereich der Bildung näher zusammenrückt.

Heiß und fair ging die diesjährige Bremer Global Championship 2015 (BGC) am 3. Juli zu Ende. Dieses Jahr waren 15 Schulklassen beteiligt. In einem breit angelegten Wettbewerb ging es nicht nur um Sport, sondern auch darum, ihr Wissen und Engagement rund um das Thema "nachhaltige Entwicklung" unter Beweis zu stellen. Während das Fußballturnier auf den beiden Plätzen im Sportgarten Bremen stattfand wurde die Weltkonferenz der Vereinten Nationen simuliert, die im September diesen Jahres stattfindet.

Exkursion Geo LK und GK
 

Am 13.3. ging der Geo LK und Geo Gk (Q2-Phase) nach Bremerhaven auf Exkursion. Im Rahmen dieser Exkursion besuchten wir das Alfred-Wegener-Institut (AWI) (beschäftigt sich mit Klima- und Polarforschung) und nahmen an einer Fahrt mit dem Hafenbus teil.
Inhalte der überaus kurzweiligen zweistündigen Führung im AWI waren Tätigkeitsfelder der Mitarbeiter wie u.a. Rekonstruktion der ehemaligen klimatischen Verhältnisse anhand von Sediment- und Eisbohrkernen. Hierbei haben wir auch ein Kältelabor besucht, in dem -24 Grad herrschten.

 



Als Zweites stand nach einem kurzen Mittagssnack die Tour mit dem Hafenbus an. Auf der ebenfalls zweistündigen Fahrt haben wir Information zu der historischen Entwicklung des Hafens erhalten. Weiterhin haben wir erfahren, welche Bedeutung die Autoverladung in Bremerhaven hat. Ca. 110.000 Stellplätze stehen in Bremerhaven für Neuwagen! zur Verfügung. Neben den PKWs werden aber auch Anlagen, Kräne, Panzer, Traktoren usw. in den großen RoRo-Schiffen transportiert. Im Containerumschlagsbereich (dominiert wird der Bereich von Firmen wie Eurogate, MSC und Maersk) war an dem Tag auch sehr viel Trubel. Zahlreiche Van Carrier waren unterwegs und brachten Container von A nach B. Schließlich sahen wir auch noch die Dock-Bereiche der Lloyd-Werft, in der gerade z. B. auch die Polarstern (gehört zum AWI, ist deren Eisbrecher) zur Reparatur liegt.

 



Alles in Allem ein gelungener Tag, denn auch der Zug kam pünktlich. :-)

Unser Standort in Bremen

Sekretariat der Mittelstufe

Andrea Meier

Montag, Mittwoch und Freitag 7:45 bis 11:45 Uhr
Dienstag und Donnerstag 10:45 bis 15:45 Uhr

Telefon: 0421 361-16696
Fax: 0421 361-59620
Email: 307@bildung.bremen.de

Alexander-von-Humboldt-Gymnasium
Delfter Straße 16
28259 Bremen

Sekretariat der Oberstufe

Marion Hiller

Täglich außer Mittwoch 8:00 bis 12:00 Uhr

Telefon: 0421 361-16470
Fax: 0421 361-16709
Email: 307@bildung.bremen.de

Alexander-von-Humboldt-Gymnasium
Delfter Straße 16
28259 Bremen

Zum Seitenanfang