Erfolge

  • 2017-03: Jugend debattiert in Vorkursen

     

    Gleichzeitig Debattieren und Deutsch als Zweitsprache lernen: Geht das überhaupt?

    Am Alexander-von-Humboldt-Gymnasium geht es (…und gewiss nicht nur hier)!

    Nach einem erfolgreichen Berliner Pilotversuch „Jugend debattiert in Sprachlerngruppen“ im Schuljahr 2015/2016 nahm das Alexander-von-Humboldt-Gymnasium in der Debattiersaison 2017 am 1. Bremer Vorkurswettbewerb Jugend debattiert teil. Bremen blieb nach Berlin bislang das einzige Bundesland, das dieses besondere Debattierturnier durchgeführt hat.

    Die SchülerInnen unseres Oberstufen-Vorkurses debattierten zunächst miteinander im Klassenraum, acht von ihnen traten dann am 3. Februar 2017 beim Schulfinale in speziellen Vorkursdebattenrunden an. Die von den Jurys ermittelten vier Schulbesten des AvHG-Vorkurses wurden an einem Praxistag zusammen mit den anderen Bremer DaZ-SchulsiegerInnen am LIS auf ihren Landeswettbewerb vorbereitet.

    Am 22. März 2017 war es am LIS soweit: Von den insgesamt 12 VorkurskandidatInnen der teilnehmenden Bremer Schulen sind zwei unserer Schüler nach zwei Vorrunden ins Finale gekommen. Dort belegten sie den 2. und den 4. Platz. Herzlichen Glückwunsch zu dieser grandiosen Debattierleistung!

    Die Veranstaltung wurde von der Senatorischen Behörde durch Frau Raschen und Herrn Kehlenbeck durch Ansprachen begleitet. Beide zeigten sich tief beeindruckt von den Sprachleistungen der Vorkurs-FinalistInnen. Buten und Binnen hielt einige Debatteneindrücke filmisch fest und berichtete am gleichen Tag darüber.

    Diesen ersten Bremer Vorkurs-Jugend-debattiert-Wettbewerb sahen unsere DaZ-Lernenden als einen großen Gewinn für ihre sprachliche Entwicklung, gleichermaßen fühlten sie sich in ihrer Persönlichkeitsstärkung und politischen Meinungsbildung vorangebracht. Insbesondere in diesem Sinne war ihre Teilnahme somit ein voller Erfolg.

     

  • 2017-06: Jugend debattiert Landesfinale und Bundeswettbewerb 2017

    Beim Landesfinale „Jugend debattiert“ am 30. März 2017 hatte unsere Neuntklässlerin im Plenarsaal der Bremischen Bürgerschaft in der Debattenfrage „Sollen an öffentlichen Schulen im Land Bremen Spezialklassen für besonders leistungsstarke Schüler eingerichtet werden?“ die Jury überzeugt. Der 2. Platz war ihr dadurch sicher und damit ihre Qualifikation für den Bundeswettbewerb in Berlin. Als Preis erhielt sie ein fünftägiges Rhetorikseminar auf Burg Rothenfels, wo sie zusammen mit den LandessiegerInnen aus den anderen fünfzehn Bundesländern ihre Redekunst vertiefend trainieren konnte.

    Am 16. Juni 2017 trat sie dann als Bremer Bundesqualifikantin ihrer Altersgruppe in Berlin zu den ThemenSollen Haschisch und Marihuana auch in Deutschland legalisiert werden?“ undSoll die Möglichkeit der Wiederwahl des Bundeskanzlers begrenzt werden?“ an. Beide Streitfragen hatten es in sich, dennoch argumentierte unsere Schülerin ihre Pro- und Contra-Position glanzvoll und argumentationsreich. Wir gratulieren ihr zu diesem Erfolg, den sie damit krönen konnte, beim großen Finale in der Berliner Urania am 17. Juni 2017 sehr gespannt zuzuschauen und am Ende mit allen LandessiegerInnen auf der Bühne vom Publikum mit Applaus belohnt zu werden.

     

Unser Standort in Bremen

Sekretariat der Mittelstufe

Andrea Meier

Montag, Mittwoch und Freitag 7:45 bis 11:45 Uhr
Dienstag und Donnerstag 10:45 bis 15:45 Uhr

Telefon: 0421 361-16696
Fax: 0421 361-59620
Email: 307@bildung.bremen.de

Alexander-von-Humboldt-Gymnasium
Delfter Straße 16
28259 Bremen

Sekretariat der Oberstufe

Marion Hiller

Täglich außer Mittwoch 8:00 bis 12:00 Uhr

Telefon: 0421 361-16470
Fax: 0421 361-16709
Email: 307@bildung.bremen.de

Alexander-von-Humboldt-Gymnasium
Delfter Straße 16
28259 Bremen

Zum Seitenanfang