Seit 13 Jahren führt Herr Güven die Mensa. Der Familienbetrieb ist ein sehr beliebter Aufenthaltsort der Schüler und Schülerinnen des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums in Bremen-Huchting. Fünf Mitarbeitende arbeiten Montag bis Freitag von 6:30 – 15:00 Uhr um die ca. 1000 Schüler zu versorgen. Herr Güven bereitet am liebsten Nudeln mit Soße für die Schüler und Schülerinnen zu. Deshalb gibt es auch jeden Freitag Spaghetti Bolognese. Dafür werden immer ca. 20 kg Nudeln gekocht.

 

Zur Mittagszeit um ca.13:00 Uhr wird die Mensa sehr voll. Herrn Güven freut dies sehr, besonders, wenn es seinen Gästen schmeckt. Doch er würde sich auch freuen, wenn die Schüler und Lehrer mehr darauf achteten, die Mensa sauber zu hinterlassen und auch die Lautstärke etwas zu senken. Herr Güven ist immer für neue Gerichte offen und freut sich über Vorschläge der Schüler und Schülerinnen.

 

Also bringt ihm eure Vorschläge!

Wissenswertes

Die Vorbereitungsklasse I besucht die Europawoche der Bürgerschaft

Die Europawoche in der Bürgerschaft bietet ein spannendes und abwechslungsreiches Programm, an dem  die Vorbereitungsklasse (1) in diesem Jahr erfolgreich teilgenommen hat. Kurz vor der Europawahl wurden hier politische Diskussionen auf kommunaler und auf europäischer Ebene geführt.
Mit sechs unterschiedlichen Abgeordneten der Bürgerschaft haben die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen über verschiedene politische Themen diskutiert und ihre Ergebnisse auf Plakaten festgehalten. Im Anschluss an die intensive Austausch- und Arbeitsphase mit den Bremer Politikerinnen und Politikern wurden die Ergebnisse von den Schülerinnen und Schülern im Plenum vorgestellt.

 

 

 

4. Platz beim Landessprachenfest des Bundeswettbewerb Fremdsprachen

 

Ihre herausragenden Englischkenntnisse haben Janiya Amate, Jule Burfeind, Vajda Haase, Lisa Saleh, Leon Wellmann und Lotte Wessel am 04. April 2019 beim Landessprachenfest, der Landesrunde des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen, am Ökumenischen Gymnasium unter Beweis gestellt. Mit ihrem Film Mysterious Story Time hatte sich die Gruppe als eines der besten 20 Teams in Bremen für das Landessprachenfest 2019 qualifiziert und musste sich nun in der zweiten Runde einer Jury aus Lehrer*innen und Schüler*innen stellen. Hierbei mussten sie nicht nur ihren Film anhand eines kurzen Theaterstücks vorstellen, sondern sich auch den Fragen der Jury zu ihrem Film stellen – alles auf Englisch. Doch die tolle Arbeit der Gruppe hat sich ausgezahlt und wurde bei der Siegerehrung mit dem 4. Platz belohnt.

 

 

Alexander-von-Humboldt räumt auf

Die Sauberkeit der Schule ist sehr wichtig, weil wir sie fast jeden Tag besuchen und uns in ihr aufhalten. Die Schule hat zwar professionelle Reinigungskräfte, jedoch kann man in einer beschränkten Zeit nicht alles sauber machen. Deshalb gibt es unseren Frühjahrsputz unter dem Motto „Alexander-von-Humboldt räumt auf“, der immer im Anschluss an die Nulltagefeier stattfindet. Dies ist ein Tag, an dem die Schüler*innen des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums gemeinsam das Gebäude putzen und aufräumen

Viele Schüler*innen sind am letzten Schultag vor den Osterferien davon genervt und reden darüber, dass sie jetzt lieber zu Hause wären. Die meisten realisieren leider nicht, dass solche Aktivitäten sehr gut sind, damit die Schüler*innen sich besser verstehen. Man darf auch nicht immer egoistisch denken. Für die Lehrer*innen ist die Schule auch ihr Arbeitsplatz, für den sie sich früher in der Schule und im Studium angestrengt haben.

So negativ die Haltung einiger Schüler*innen auch scheinen mag, die meisten, die wir befragt haben, finden „Alexander-von-Humboldt räumt auf“ gar nicht so schlecht. Mit Musik den Klassenraum gemeinsam zu putzen, finden viele dann doch toll, vor allem, weil es auch nötig ist. Eine befragte Person erwähnt, dass man danach auch die Putzkräfte besser verstehen kann. Diese haben es nämlich nicht leicht. Wenn die Schüler*innen auch mal selber putzen, ist die Erfahrung auch eine Erinnerung dafür, dass man seine Schule sauber halten sollte.

Zu Hause hat man auch seine Pflichten und Rechte, genau wie in der Schule. Die meisten kennen es – das Aufräumen vom eigenen Zimmer. Dies wird oft von den Eltern als Pflicht vorgegeben, weil es selbstverständlich ist, dass das Kind seinen eigenen Dreck beseitigen sollte. Das heißt, dass viele Schüler*innen schon mit dem Aufräumen vertraut sind.

Alexander-von-Humboldt räumt auf“ ist vor fünf Jahren entstanden. Der Grund dafür ist, dass die Schüler*innen wegen der Nulltagefeier viel zu aufgeregt sind für den Unterricht. Diese Energie wird gebündelt in den gemeinsamen Frühjahrsputz. Das Material zum Putzen ist von „Bremen räumt auf“, einer Aktion, bei der viele Klassen auch mitmachen.

Nach der Arbeit finden es alle definitiv besser als vorher. Das einzige Problem ist, dass die Fenster nicht geputzt werden dürfen. Eine Schülerin findet, dass wir bessere Handschuhe brauchen, weil die Handschuhe ihre Nägel zerstören. Auch Frau Giesa, welche den Tag organisiert, findet, dass es sauberer als vorher ist. Sie findet es auch gut, dass die kaputten Möbel aussortiert werden.

Zusammenfassend ist „Alexander-von-Humboldt räumt auf“ ein guter Tag mit Sinn und Zweck, sowohl für die Schüler*innen als auch für die Lehrer*innen. Am Ende sind auch alle zufrieden und gehen mit einem Lächeln in die wohlverdienten Osterferien.

 

Eren, Lennart und Mohammad

WP-Kurs „Schülerzeitung“, Jahrgang 9

 

 

Nie wieder Schule! Die Nulltagefeier der Q2

Am 5. April verlief der Tag nicht wie gewohnt. Morgens während des Unterrichts stürmten Schüler*innen der Q2 in das Klassenzimmer und forderten alle Schüler*innen auf, zur Aula zu kommen. Überall hört man Jubelrufe und Gekreische, der Saal ist bis zum Rand gefüllt und die Spannung steigt. Alle freuen sich und man kann bei dieser immensen Lautstärke kaum noch seine eigene Stimme hören. Die Nulltagefeier, die jedes Jahr aufs Neue von den jeweiligen Abiturient*innen geschmissen wird, bringt die Aula zum Kochen.

Bei dieser Feier geht es wild zu. Hier feiern alle Schüler*innen, die kurz vor dem Erreichen des Abiturs stehen. Wer dieser Aufführung beiwohnen will, muss sich in Acht nehmen, da allein der Weg dorthin nicht sicher ist. Vor dem Eingang stehen bereits mehrere Schüler*innen bewaffnet mit Lippenstift und bereit, jeden, der den Weg kreuzt, zu bemalen. Sobald man die Aula betritt, wird klar, worauf man sich einlässt, überall herrscht Chaos und Trubel.

Auf der Bühne finden verschiedene Spiele statt, bei denen Schüler*innen und Lehrer*innen mitmachen können. So gibt es Tanzduelle, Rapduelle oder „Wahrheit oder Pflicht“ – Beteiligte und Zuschauende hatten erkennbaren Spaß. Vor allem dann, wenn den Verlierer*innen zur Bestrafung Sahne ins Gesicht geworfen wurde – das ist zwar nicht allzu schön für die Verlierer*innen, aber umso schöner für alle anderen.

Auch in diesem Jahr war die Feier erfolgreich und bot allen viel Spaß – wir hoffen, dass wir nächstes Jahr wieder ein tolles Fest zu sehen bekommen!

Nach der fast einstündigen Veranstaltung kehrten die Schüler*innen zu ihren Klassenräumen zurück. Der restliche Schultag verlief nicht wie immer, stattdessen wurde unter dem Motto „Alexander-von-Humboldt räumt auf“ fleißig geputzt und gesäubert.

 

Konstantinos und Raffael

WP-Kurs „Schülerzeitung“, Jahrgang 9

 

 

 

 

2019-04: Alexander-von-Humboldt... räumt auf und geht in die Ferien!

Schon seit einigen Jahren starten wir am letzten Schultag vor den Frühjahresferien nach der Q2-Nulltagefeier unsere große Aufräumaktion: Im Stadtteil, rund um die Schule und in den Schulgebäuden sind alle Klassen und Kurse unserer Schule beteiligt. Sie putzen, sortieren, räumen auf und übernehmen so Verantwortung für unsere Schule.

 

 

Wir wünschen schöne, erholsame Frühjahresferien!

 

 

Sekretariat der Mittelstufe

Andrea Meier

Montag, Mittwoch und Freitag 7:45 bis 11:45 Uhr
Dienstag und Donnerstag 10:45 bis 15:45 Uhr

Telefon: 0421 361-16696
Fax: 0421 361-59620
Email: 307@bildung.bremen.de

Alexander-von-Humboldt-Gymnasium
Delfter Straße 16
28259 Bremen

Sekretariat der Oberstufe

Sandra Rosin

Täglich außer Mittwoch 8:00 bis 12:00 Uhr

Telefon: 0421 361-16470
Fax: 0421 361-16709
Email: 307@bildung.bremen.de

Alexander-von-Humboldt-Gymnasium
Delfter Straße 16
28259 Bremen

Zum Seitenanfang